Let's Dance 2018: Ingolf Lück und Ekaterina Leonova machen den Quickstep zur "Ingolf-Show"

02. Juni 2018 - 11:48 Uhr

Der "Impro Dance Extreme" wird zur Unterhaltungsshow

Moderator Ingolf Lück und Profitänzerin Ekaterina Leonova ziehen beim Improvisationstanz einen Quickstep zu "Mr Sandman" aus der Lostrommel. Das Publikum ist begeistert. Es gibt Riesenjubel und Standing Ovations für die beiden.

Mit dem Staubsauger durch den Quickstep

Der "Impro Dance Extreme" im Halbfinale hat es in sich: Es gibt nur drei Minuten Vorbereitungszeit, den Tanz erfahren die Kandidaten erst unmittelbar davor. In diesen drei Minuten muss das Kostüm gewählt und die Choreografie einstudiert werden.

Moderator Ingolf Lück und Profitänzerin Ekaterina Leonova ziehen einen Quickstep zu "Mr Sandman". Zum Vergnügen des Publikums schaffen sie es, aus dem Tanz eine höchst unterhaltsame "Ingolf-Show" zu machen. Am Ende sitzen beide lachend am Boden. Und dann verraten sie das Geheimnis, wie sie es so spontan durch die Choreografie geschafft haben: Zu den jeweiligen Schritten riefen sie sich unauffällig Haushaltsgeräte zu – zum Beispiel "Staubsauger" - um sich an die Tanzschritte zu erinnern.

Motsi Mabuse ist begeistert, die kleine Comedy-Einlage hat ihr gefallen. Joachim Llambi allerdings hat einen Kritikpunkt: 50 Prozent waren im Takt, 50 Prozent nicht. Zusammen gibt es 21 Punkte für den improvisierten Quickstep.

Alle Tänze und Jury-Wertungen in voller Länge: Bei TV NOW gibt's die Folgen von "Let's Dance" in voller Länge zu sehen.