Let's Dance 2018: Barbara Meier und Sergiu Luca schaffen es im Finale auf Platz drei

14. Juni 2018 - 14:19 Uhr

Ein guter dritter Platz und ein unvergessener "Twilight"-Walzer

Im großen Finale von "Let's Dance" 2018 können sich Barbara Meier und Sergiu Luca den dritten Platz sichern. Nach allen Höhen und Tiefen ihrer Tanzreise wird dabei vor allem ihr Lieblingstanz in Erinnerung bleiben. Für ihren Langsamen Walzer zu "My Love" aus "Twilight" gibt es nämlich ein zweites Mal volle 30 Punkte von den Juroren.

Joachim Llambi: "Ein bleibender Eindruck!"

Wieder gibt es Standing Ovations vom Publikum, wieder ist die Jury hin und weg. Jorge González freut sich über Barbaras Hingabe und schwärmt: "Du hast fast immer mit geschlossenen Augen getanzt." Motsi Mabuse fand es sogar noch besser und noch freier als beim ersten Mal. Und auch Joachim Llambi ist voll des Lobes und fühlt sich wieder extrem mitgenommen von der Stimmung. "Es ist ein bleibender Eindruck, sehr gut", freut er sich. Ein zweites Mal gibt es jetzt für Barbara und Sergiu im Finale also 30 Punkte für den Langsamen Walzer.

Schon bei ihrer Salsa-Premiere im Jurytanz holt sich die "rote Zora" 24 Punkte

In der ersten Runde liefern die beiden eine Salsa als Jurytanz ab. Da Barbara eine Show aussetzen musste, ist es ihre allererste Salsa. Zum Sommerhit "Súbeme la Radio" von Enrique Iglesias wirbeln sie und Sergiu über das "Let's Dance"-Parkett und versprühen echtes Latino-Flair in einem Ring aus Feuer. Die Stimmung passt, die Schritte auch. Das gefällt natürlich besonders dem kubanischen Juror Jorge González. "Du bist rhythmisch und hast eine gute Energie" lobt er Barbara. Auch Motsi ist mit ihrer "roten Zora" durchaus zufrieden. Joachim Llambi findet vor allem den Anfang und Barbaras Soloteile sehr stark. Und das Ergebnis kann sich schließlich sehen lassen: 24 Punkte gibt es von der Jury für die Salsa.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

24 Punkte für den schwierigen Freestyle "Bodyguard"

Der dritte Tanz im großen "Let's Dance"-Finale 2018 ist der Freestyle – jedes Jahr ein Highlight für alle Beteiligten. Model Barbara Meier und ihr Profitänzer Sergiu Luca haben sich dafür das Thema "Bodyguard" ausgesucht. Eine "extrem schwierige Choreographie" wie Motsi Mabuse findet. "Ich fand es ein bisschen hektisch. Für mich war der schönste Moment das Ende", erklärt die Jurorin. Und auch Joachim Llambi findet: "Es war emotional und eine sehr gute Show – aber leider nicht die Top-Leistung, die du für dich selbst haben wolltest." Am Ende gibt es für Barbaras und Sergius Darbietung solide 24 Punkte.

Barbara Meier und Sergiu Luca – das war ihr Weg ins große Finale.

​Ihr wollt "Let's Dance" nochmal in voller Länge sehen? Kein Problem. Bei TV NOW und in der TV- NOW-APP könnt ihr das jederzeit tun.