Let's Dance 2017: Profitänzer Robert Beitsch ist der Tanzpartner von Susi Kentikian

Profitänzer Robert Beitsch tritt in der zehnten Staffel von "Let's Dance" an.
Profitänzer Robert Beitsch tritt in der zehnten Staffel von "Let's Dance" an. © RTL / Stefan Gregorowius

Tanzte letztes Jahr mit Sarah Lombardi

Schon das zweite Jahr in Folge hat es sich Profitänzer Robert Beitsch zur Aufgabe gemacht, den Promis das Tanzen beizubringen. Auch in der Jubiläumsstaffel von "Let's Dance" wird Robert wieder mit dabei sein. 2017 ist Profiboxerin Susi Kentikian seine Tanzschülerin.

Robert Beitsch möchte mit seinen Performances Menschen erreichen

Susi Kentikian und Robert Beitsch tanzen bei "Let's Dance" 2017
Bei "Let's Dance" 2017 tanzt Robert Beitsch mit Susi Kentikian. © RTL / Stefan Gregorowius

Geburtsdatum: 24. November 1991

Wohnort: Berlin

Größe: 1,81 m

Robert Beitsch ist in Berlin geboren, jedoch im Brandenburger Umland aufgewachsen. Das Musikfernsehen weckte in ihm die Leidenschaft für das Tanzen und seine Mutter meldete ihn für einen Gesellschaftstanzkurs an, obwohl er eigentlich in einen Hip-Hop Kurs wollte. Entgegen seiner Erwartungen ist er in diesem Bereich geblieben.

Schon mit 15 Jahren zog er alleine zurück nach Berlin, um sich dort intensiv auf seine Tanzkarriere zu fokussieren. Neben seinem Abitur ließ sich Robert zunächst tänzerisch ausbilden, um danach selber unterrichten zu dürfen.

Der leidenschaftliche Profitänzer möchte mit seinen Performances Menschen erreichen und unterhalten. Dabei ist er nicht nur auf einen Tanzstil festgelegt.

Eine Reise nach Amerika im September 2011 offenbarte ihm eine neue Seite der traditionellen Gesellschaftstänze und kam zum ersten Mal mit "Rhythm-and-Smooth"- Tanzstilen in Kontakt. Ihm ist neben dem sportlichen Charakter der künstlerische und vor allem philosophische Gedanke des Tanzes wichtig.

Das zweite Mal bei "Let's Dance" dabei

Robert Beitsch gewann auf nationaler und internationaler Ebene mehrere Meisterschaften. Er erreichte unter anderem 2010 das Finale der US Open in Orlando sowie 2011 das Finale der Polish Opens. Seit 2011 ist Robert Beitsch auch als Choreograph im Trainerteam des größten Kinder- und Jugendtanzclubs Berlins tätig.

Mit Sarah Lombardi tanzte er sich während seiner Debütstaffel nicht nur auf den zweiten Platz, sondern konnte mit dem Contemporary zu "Crazy in Love" das erste Mal die Höchstpunktzahl erreichen.

Der Choreograph, Trainer und Profitänzer ist 2017 das zweite Mal bei "Let's Dance" dabei.

Alles zu Let's Dance

2019 wird doppelt getanzt

Let's Dance - Die Live-Tour 2019

2019 wird doppelt getanzt