Let's Dance 2016: Ulli Potofski muss in der neunten Liveshow das Tanzparkett räumen

21. Mai 2016 - 1:18 Uhr

Für Ulli Potofski ist bei "Let's Dance" Schluss

Ulli Potofski und seine Tanzpartnerin Kathrin Menzinger präsentieren eine Rumba zu "Love Is All Around" von Wet Wet Wet und danach im Duell gegen Julius Brink einen Tango Argentino. Obwohl die Jury diesmal deutliche Verbesserungen im Vergleich zu den vorherigen Shows sieht, kann Ulli Potofski letztendlich nicht gegen die anderen Kandidaten bestehen und scheidet am Ende der Show aus.

"Let's Dance" 2016: Ulli Potofski scheidet in der neunten Liveshow aus
"Let's Dance" 2016: Ulli Potofski scheidet in der neunten Liveshow aus
© RTL / Stefan Gregorowius

Motsi Mabuse bezeichnet die Rumba-Performance von Ulli Potofski und Kathrin Menzinger als "sehr süß" und freut sich, den einen oder anderen Tanzschritt erkannt zu haben. Auch Joachim Llambi hebt die Tanzschritte hervor, die er gesehen hat. Jorge Gonzalez findet Ulli "ganz toll" und wünscht ihm viel Glück. Letztendlich gibt es fünf Punkte von der Jury für Ulli Potofskis und Kathrin Menzingers Rumba. Auch später im Tanzduell gegen Julius Brink und Ekaterina Leonova sehen die Juroren leichte tänzerische Fortschritte bei Ulli, aber es reicht wieder nur für fünf Jurypunkte. Am Ende rufen dieses Mal nicht genug Zuschauer für Ulli Potofski an und er muss sich bei "Let's Dance" 2016 verabschieden.

Julius Brink und Profitänzerin Ekaterina Leonova treten in der neunten "Let's Dance"-Show als erstes Tanzpaar an und zeigen einen Jive zu "Mambo No. 5" von Lou Bega. Jorge Gonzalez sieht eine "enorme Entwicklung" bei Julius. Auch Motsi Mabuse ist sehr angetan und lobt vor allem Julius' Persönlichkeit. Joachim Llambi hat einen Kritikpunkt: Der Oberkörper von Julius muss sich seiner Meinung nach noch etwas mehr bewegen. Insgesamt gibt es 23 Jurypunkte für Julius und Ekaterina.

"Let's Dance"-Kandidatin Jana Pallaske und Massimo Sinató präsentieren einen Quickstep zu "The Way To Your Heart" von Soulsister. Joachim Llambi lobt die Performance als "super dynamisch". Jorge Gonzalez ist begeistert von der Schnelligkeit des Paares beim Tanz und überschlägt sich vor Begeisterung: "Wahnsinn, was du hier lieferst!" Jurorin Motsi Mabuse lobt vor allem Janas "Leichtigkeit" beim Auftritt. Insgesamt gibt es sehr gute 28 Jury-Punkte für den Quickstep von Jana Pallaske und Massimo Sinató.

"Let's Dance"-Kandidat Eric Stehfest und Profitänzerin Oana Nechiti zeigen ebenfalls einen Quickstep zu "Two Princes" von Spin Doctors. Juror Jorge Gonzalez findet die Leistung der beiden sehr gut, aber Eric hat seiner Meinung nach während der Performance zu viel nachgedacht. Joachim Llambi übt harsche Kritik: "Das war nicht gut!". Eric wirke immer "gehetzt", so Joachim Llambi. Der Juror vermisste beim Auftritt der beiden das "Miteinander" im Tanz, Eric sei wie eine "Büffelherde" durchgelaufen. "Das war der schlechteste Standardtanz", so das enttäuschende Urteil. Insgesamt gibt es 19 Punkte von der Jury für Eric Stehfest und Oana Nechiti.

Let's Dance"-Kandidatin Victoria Swarovski und Profitänzer Erich Klann tanzen einen Contemporary zu "Show Me Heaven" von Maria McKee. Motsi Mabuse ist begeistert: "Das war so harmonisch!" Joachim Llambi ist ebenfalls sehr angetan: "Das war eine runde Nummer!" Jorge Gonzalez lobt den Auftritt als "grandios". Insgesamt vergibt die Jury 26 Punkte.

Sarah Lombardi und ihr Tanzpartner Robert Beitsch wagen sich mit einem Wiener Walzer zu "Stop" von Sam Brown aufs Tanzparkett. Das Publikum ist begeistert: Es gibt Standing Ovations für Sarah Lombardi und Robert Beitsch. Joachim Llambi ist "hin- und hergerissen". Er lobt die Show der beiden, aber das hatte seiner Meinung nach nichts mit dem Walzer zu tun. Jorge Gonzalez lobt, dass Sarahs Fußarbeit besser geworden sei und die Show war super. Motsi Mabuse ist begeistert von ihrer eleganter Haltung und vergleicht Sarah Lombardi mit einer Blume. Insgesamt gibt es 23 Jurypunkte.

Die Tanzduelle der Promis

Im ersten Tanzduell der neunten "Let's Dance"-Liveshow treten Eric Stehfest und Victoria Swarovski mit ihrem Profi-Tanzpartnern gegeneinander an und zeigen einen Jive zu "The Boy Does Nothing" von Alesha Dixon. Victoria Swarowski hat zwar mittendrin mit einem Blackout zu kämpfen, aber Jorge ist total begeistert: "Wahnsinn! Das war so professionell!" Motsi Mabuse fordert erstmal mehr Applaus vom Publikum und lobt dann die Performance der Kandidaten. Joachim Llambi sieht Eric "ein Pünktchen" vor Victoria. Letztendlich gibt es von der Jury 26 Punkte für Eric Stehfest und Oana Nechiti. 24 Punkte vergibt die Jury an Victoria Swarovski und Erich Klann.

Im Anschluss müssen Ulli Potofski und Julius Brink zeigen, wie sie den Tango Argentino bewältigen. Zusammen mit ihren Profi-Tanzpartnerinnen Kathrin Menzinger und Ekaterina Leonova tanzen sie zu "Joe Le Taxi" von Vanessa Paradis. Motsi Mabuse zeigt sich überrascht von Ulli: "Du hast wieder ein paar Schritte gemacht! Das geht doch!" Zu Julius: "Es passieren Dinge, die willst du nicht wissen!" lacht sie. Auch Joachim Llambi ist voll des Lobes für Julius Brink: "Super strong Tango!" Für Julius und Ekaterina gibt es insgesamt 27 Jurypunkte. Das Konkurrenzpaar Ulli und Kathrin muss sich mit mageren fünf Punkten zufrieden geben.

Im dritten Tanzduell der neunten "Let's Dance"-Liveshow treten die Kandidatinnen Jana Pallaske und Sarah Lombardi mit ihren Tanzpartnern Massimo Sinató und Robert Beitsch gegeneinander an. Die Schauspielerin und die Sängerin tanzen mit ihren Profi-Partnern eine Rumba zu "After Dark" von Tito & Tarantula. Nicht nur das Publikum ist begeistert, auch die Jury ist völlig hin und weg. Joachim Llambi lobt beide Kandidatinnen. Die Performance war "hervorragend", aber Jana Pallaske war für ihn "einen Tick besser" als Sarah Lombardi. Auch Jury-Kollege Jorge Gonzalez ist begeistert: "Das war hot, Chicas!" Motsi Mabuse ist total überwältigt und sieht Janas sexy Auftritt in einer "anderen Liga". Für Jana Pallaske und Massimo Sinató gibt es fantastische 29 Jurypunkte. Sarah Lombardi und Robert Beitsch nehmen 20 Punkte von der Let's Dance-Jury mit.

Am Ende stehen für Ulli Potofski nur 10 Jurypunkte zu Buche und er ist mit deutlichem Abstand auf dem letzten Platz. Dieses Mal retten ihn die Zuschaer nicht: Nach der neunten "Let's Dance"-Show ist für Ulli Potofski Schluss.