Let’s Dance 2016: Sarah Lombardi spaltet mit ihrem James-Bond-Tango die Jury

02. Juni 2016 - 16:21 Uhr

Bei Motsi Mabuse und Joachim Llambi kochen die Emotionen hoch

Der zweite Tanz von "Let's Dance"-Kandidatin Sarah Lombardi und Profitänzer Robert Beitsch ist ein Tango zu "Another Way To Die" von Jack White & Alicia Keys. Nach dem Auftritt ist die Jury uneins: Während sich Motsi Mabuse vor Begeisterung überschlägt, bemängelt Joachim Llambi die fehlenden Tanzelemente.

Let's Dance 2016: Sarah Lombardi und Robert Beitsch
Sarah Lombardi und Robert Beitsch tanzen im Halbfinale von "Let's Dance" 2016 einen Tango
© RTL / Stefan Gregorowius

Nach dem Tango von Sarah Lombardi und Robert Beitsch im Halbfinale von "Let's Dance" 2016 ist Jorge Gonzalez total entflammt: "Deine ganze Leidenschaft musste raus! Das war Feuerwerk pur!" jubelt er. Seine Jury-Kollegin Motsi Mabuse ist ebenfalls begeistert: "Ich liebe das Feuer, das in euch steckt! Ich liebe es, dass ihr euch null versteckt! Das war Wahnsinn!" schreit sie. Juror Joachim Llambi ist allerdings anderer Meinung: Er übt scharfe Kritik. Bei dem Auftritt hat er nur "28 Sekunden Tango" gesehen, der Rest, also rund eine Minute, waren seiner Meinung nach "nur Show". Diese war zwar sehr gut, so der Juror weiter, hatte seiner Meinung nach aber mit Tango nichts zu tun. Motsi Mabuse kann sich nicht mehr zurückhalten, sie widerspricht heftig. Es kommt zu einer emotionalen Auseinandersetzung zwischen Motsi Mabuse und Joachim Llambi: Schließlich ruft Motsi: "Ich gebe zehn Punkte!" Und so macht sie es dann auch. Insgesamt gibt es 26 Punkte für Sarah Lombardi und Robert Beitsch für ihren zweiten Auftritt des Abends.