Let's Dance 2016: Niels Ruf konnte die Zuschauer mit seinem Jive nicht überzeugen

2. Juli 2016 - 9:43 Uhr

Niels Ruf bekommt die wenigsten Anrufe

In der zweiten "Let's Dance"-Liveshow tanzen Niels Ruf und Oti Mabuse einen Jive zu "Bad Boy" von Gloria Estefan. Mit seinem Tanzauftritt kann Niels Ruf allerdings nicht überzeugen. Nicht nur von der Jury wird der "Let's Dance"-Kandidat mit sechs Punkten abgespeist. Auch die Zuschauer wollen den "Bad Boy" nicht weiter auf der Tanzfläche sehen. Niels Ruf bekommt nicht genug Anrufe und hat damit bei "Let's Dance" 2016 ausgetanzt.

Nachdem Niels Ruf und Oti Mabuse einen Jive zu "Bad Boy" aufs Tanzparkett gelegt haben, hagelt es von der Jury Kritik. Zwar findet Motsi Mabuse den Tanz "ein bisschen besser als letzte Woche" und erkennt auch an, dass Niels eigentlich tanzen könnte, wenn er möchte. Auch Joachim Llambi ist nicht begeistert - weder von Niels Rufs Verhalten, noch von seiner Performance auf dem "Let's Dance"-Parkett: "Wir sind eine Familiensendung und ich möchte, dass das auch so bleibt. Wir lassen es nicht von Ihnen kaputt machen." Zum Tanz sagt der Juror: "Es gab in der Mitte eine Phase, da dachte ich: 'Mensch, war gar nicht so schlecht'. Dann kam dahinter und vor allem davor eine Phase, bei der ich dachte: 'Mensch, der ist so schön, der Ruf. Der ist aber auch nur schön und das ist zu wenig.'" Für Jorge Gonzalez war Niels Rufs Jive zu langweilig. "Du bist der Bad Boy, du musst mehr machen. Es waren nur zwei Kicks." Entsprechend gering fallen dann auch die Punkte für das Tanzpaar aus: Für Niels und Oti reicht es nur für sechs Punkte. Auch bei den Zuschauern kommt der "Bad Boy" von "Let's Dance" nicht gut an und somit platzt der Traum vom "Dancing Star 2016" für Niels Ruf schon nach der zweiten Show.

So war die zweite "Let's Dance"-Show

Alessandra Meyer-Wölden und Sergiu Luca tanzen in der zweiten "Let's Dance"-Liveshow eine Salsa zu "36 Grad" von 2Raumwohnung. Doch für die Darbietung hagelt es Kritik. "Leider war es ein wenig zu hektisch und unkoordiniert", urteilt Jorge Gonzalez. Auch Motsi Mabuse ist nicht zufrieden: "Da ist einiges schief gelaufen. Doch es sind alles Sachen, an denen man arbeiten kann." Joachim Llambi scheint es, als sei Alessandra "auf der Flucht": "Du warst immer nur am Laufen wie ein Storch im Salat." Am Ende reicht es für Alessandra und Sergiu zu elf Punkten.

"Let's Dance"-Kandidat Julius Brink und seine Tanzpartnerin Ekaterina Leonova tanzen eine Rumba zu "She's The One" von Robbie Williams. "Das hat mir sehr gut gefallen. Du bist gefährlich, junger Mann", lobt Motsi Mabuse. Auch von Joachim Llambi gibt es positive Worte: "Julio, das war Gott sei Dank ein Mann auf der Tanzfläche, der mitgetanzt hat." Für Jorge Gonzalez hat das "Gesamtpaket gestimmt". Julius und Ekaterina dürfen sich über 20 Punkte freuen.

Weniger Begeisterung löst "Let's Dance"-Kandidat Attila Hildmann aus. Seine Rumba mit Tanzpartnerin Oxana Lebedew zu "When I Was Your Man" von Bruno Mars kommt nicht gut an. "Du hast heute einen auf Niels Ruf gemacht. Der hat auch nichts gemacht. Erst war Thai Chi, dann ein bisschen Copperfield – am Ende ein bisschen Kung Fu Panda. Mein lieber Attila: Mann, Frau, Erotik – spürst du was? Nein.", fasst Joachim Llambi zusammen. Gerade mal fünf Punkte holt Attila für den Tanz.

Sarah Lombardi und Robert Beitsch tanzen eine Salsa zu "Vivir Mi Vida" von Marc Anthony in der zweiten "Let's Dance"-Show 2016. Jorge Gonzalez findet: "Du denkst zu viel. Danach verliert man diesen gewissen Spaß." "Was mir gefällt: Ihr seid so unbeschwert. Ihr seid frei und jung. Ihr verbreitet gute Laune und die Leute machen gerne mit. Aber: Wir Frauen haben Kurven und die sind beim Tanzen wichtig. Das musst du einsetzen", gibt Motsi Mabuse Sarah einen Tipp. Und Joachim Llambi urteilt: "Grundsätzlich glaube ich, dass du es körpermäßig draufhast. Du kannst bei einem Tanz wie Salsa die Sau – geordnet – rauslassen." Für Sarah und Robert gibt es 16 Punkte.

"Let's Dance"-Kandidat Thomas Häßler und Regina Luca tanzen einen Jive zu "Crocodile Rock" von Elton John. "Du hattest gute Momente", findet Motsi und auch Herr Llambi sieht eine Steigerung zur Vorwoche. "Das war ein gutes Feeling dabei. Du hast wirklich Gas gegeben. Das war eine positive Überraschung", lobt Jorge Gonzalez. Es gibt 13 Punkte für den Ex-Fußballprofi.

Victoria Swarovski und Erich Klann zeigen in der zweiten "Let's Dance"-Show einen Slowfox zu "Supergirl" von Anna Naklab, den Motsi Mabuse "absolut grandios" findet. "Super Chica, das war elegant. Du bist wirklich eine Profitänzerin", urteilt Jorge. Victoria und Erich erhalten satte 25 Punkte.

Sonja Kirchberger und Ilia Russo tanzen in der zweiten "Let's Dance"-Show einen Jive zu "Je Veux" von ZAZ. "Der Anfang wirkte flott und leicht. Dann hast du etwas nachgelassen. Trotzdem hast du gekämpft bis zum Ende", sagt Jorge Gonzalez. Motsi Mabuse hat bei Sonja Kirchberger "die Nervosität gespürt" und Joachim Llambi bemängelt ein wenig die Kondition. Am Ende reicht die Leistung für 14 Jury-Punkte.

Nastassja Kinski und Christian Polanc zeigen in der zweiten "Let's Dance"-Show eine Rumba zu "I Want To Know What Love Is" von Mariah Carey. "Der Anfang war sehr wackelig und das Ende auch", so Motsi Mabuse. Joachim Llambi sieht einen Unterschied zu Vorwoche: "Sie waren mehr bei Christian. Vertrauen Sie ihm." Jorge möchte ebenfalls, dass Nastassja ihr Selbstvertrauen findet, denn: "Ich merke, du hast Spaß beim Tanzen." Für die Rumba erhält das Tanzpaar 12 Punkte.

"Let's Dance"-Kandidat Michael Wendler und Profitänzerin Isabel Edvardsson zeigen einen Slowfox zu "Daydream Believer" von The Monkees. "Die Haltung war ok. Die ganze Arbeit hat Isabel gemacht. Beim nächsten Mal musst du sie machen", kritisiert Joachim Llambi. Jorge hat hingegen ein Wunder gesehen, da es "besser als beim ersten Mal" war. Motsi findet, dass der Wendler "mehr fühlen muss" und wünscht sich: "Werde besser!" Der Wendler bekommt zehn Punkte.

Jana Pallaske und Massimo Sinató zeigen in der zweiten Liveshow von "Let's Dance" 2016 einen Jive zu "Flash mich" von Mark Forster. "Du bist der Knaller", schwärmt Jorge Gonzalez. Motsi ist nicht nur von Janas Beinen begeistert, sondern findet den Auftritt "richtig gut." Sogar Joachim Llambi gerät richtig ins Schwärmen und fühlt sich "angemacht". Für Jana und Massimo gibt es für dem Jive also satte 25 Punkte.

Franziska Traub und Vadim Garbuzov tanzen eine Rumba zu "Private Dancer" von Tina Turner. Joachim Llambi findet den Tanz "hölzern", während Jorge Gonzalez den "Sexappeal" gesehen hat. Motsi lobt Franziskas weichen Bewegungen, dennoch bemängelt sie die "halbgetanzten Aktionen". Es reicht für 13 Punkte.

Eric Stehfest und Oana Nechiti präsentieren einen Slowfox zu "Take Me To Church" von Hozier. Jorge Gonzalez hat bei dem Standard-Tanz in Eric einen "britischen Gentleman" gesehen und Motsi Mabuse ist von der "schönen Geschichte", die beim Tanzen erzählt wurde, begeistert. Nur Joachim Llambi übt Kritik. Er fand den Tanz zu "rough". Trotzdem gibt es für Eric und Oana 23 Punkte.