Let's Dance 2016: Nastassja Kinski gründet einen Ulli-Potofski-Fanclub

13. Mai 2016 - 16:29 Uhr

Nastassja Kinski wird erstes Mitglied im neuen Fanclub von Ulli Potofski

Woche für Woche kämpft er sich bei "Let's Dance" eine Runde weiter und begeistert mit seinen Auftritten seine Fans – dabei sagt Ulli Potofski über sich selbst: "Ich bin der schlechteste Tänzer!" Auch die Jury der RTL-Tanzshow ist nicht immer angetan von seinen Leistungen und vergab in der sechsten Show nur sechs Punkte für den Tango zu "You'll Never Tango" von John Powell. Doch Ulli Potofski überzeugt mit Charme und Witz und so schafft er es dank Zuschaueranrufen immer wieder eine Runde weiter.

Nastassja Kinski gründet Ulli Potofski Fanclub
Er hat Grund zur Freude: Nastassja Kinski gründet den Ulli-Potofski-Fanclub.

Ein Grund für Nastassja Kinski, endlich das zu tun, was sie schon lange tun wollte: Sie gründet den Ulli-Potofski-Fanclub und will natürlich auch selbst dabei sein. "Das ist der erste, offizielle Fanclub von Ulli Potofski. Los geht's – für Ulli", freut sich Nastassja Kinski. Begeistert trägt sie sich als erstes Mitglied ein und schickt direkt ein Küsschen an den Sportkommentator hinterher. Auch Nastassjas "Let's Dance"-Partner und Profitänzer Christian Polanc macht natürlich sofort mit und wird Mitglied im Ulli-Potofski-Fanclub.

"Bald hat er hunderttausend oder eine Million voll", ist sich Nastassja Kinski sicher und stimmt für Ulli Potofski noch ein Ständchen zur Fanclub-Gründung an. Sie ist sich sicher: Auch am Freitag, den 29. April, gibt der Sportkommentator um 20.15 Uhr in der siebten "Let's Dance"-Liveshow wieder alles – genau wie die anderen sieben Promis und ihre Profitanzpartner. Denn Ulli Potofski weiß: Nach dem Tanz ist vor dem Tanz – und mit der Rückendeckung seines Fanclubs kann die Show nur gut werden.