Let's Dance 2016: Julius Brink übt sexy Moves mit Ekaterina Leonova

29. April 2016 - 14:25 Uhr

Julius Brink: "Ich greif unter deinen Rock?"

Wer sich aufs "Let's Dance"-Parkett wagt, sollte vor Körperkontakt lieber keine allzu große Scheu haben. Da kommt die charakterliche Veranlagung des Beachvolleyball-Olympiasiegers Julius Brink beim Training eher ungelegen. "Ich glaube, Julius ist von Natur aus schüchtern", bescheinigt ihm Profitänzerin Ekaterina Leonova. "Mann", stöhnt sie beim gemeinsamen Training auf. Da war der schüchterne Touch des Julius wohl nicht ganz das, was sie sich vorgestellt hatte.

An so viel Körperkontakt muss sich "Let's Dance"-Kandidat Julius Brink erstmal gewöhnen.
An so viel Körperkontakt muss sich "Let's Dance"-Kandidat Julius Brink erstmal gewöhnen.
© VOX

Geduldig korrigiert Ekaterina ihren prominenten Tanzschüler: "Du musst von unten anfangen. Das ganze Bein anfassen." Ob sich der angeblich schüchterne Julius dazu überwinden kann? Nach kurzem Zögern wandert die zurückhaltende Hand dann doch noch die gesamte Länge des Beins hoch. Na also, Julius. Allerdings folgt der nächste Moment der Irritation auf dem Fuße. "Ich greif unter deinen Rock?", fragt Julius ungläubig, als die Hand unterhalb der Ekaterina-Gürtellinie angelangt ist. "Ja", sagt die ganz ungerührt. Bekommt Julius diese sexy Moves in den Griff?

Mit lasziven Tänzen hat Sarah Lombardi keine Probleme, wie man in der sechsten Show von "Let's Dance" gesehen hat. Ihr bereitet hingegen das Brüllen große Schwierigkeiten. Für Profitänzer Robert Beitsch soll sie beim Training zum Schreihals mutieren: "Du kannst mich auch anschreien." Bei ihrem Paso Doble in der siebten Show muss Sarah Lombardi jedenfalls viel Temperament zeigen.

Zum Schreien mag Jana Pallaske bei ihren Übungen eventuell auch sein, aber sie hat schon alle Hände damit zu tun, bei der komplizierten Schrittfolge mitzukommen. Ob ihr die Samba mit Profitänzer Massimo Sinató in der siebten "Let's Dance"-Show gelingen wird?

Um sich von derartigem Stress zu erholen, stimmen sich Eric Stehfest und seine Tanzpartnerin Oana Nechiti nach den Trainingseinheiten in einem Diner auf ihren Jive zu "Reet Petite" von Jakie Wilson ein. Zwischen Jukebox und Milchshakes saugen die beiden den Flair der 50er-Jahre auf.

Ulli Potofksi verliert eine Wette

Unterdessen muss Ulli Potofski Wettschulden einlösen. Vor der letzten Show hatte er auf sein Ausscheiden gesetzt – und verloren. Für den "Let's Dance"-Redakteur, der die Wette gewonnen hat, gibt's daher ein Bier von Ulli.

Während der Wettverlust dem Sportkommentator nicht allzu wehtun dürfte, hat Alessandra Meyer-Wölden nach dem Tanztraining überall Schmerzen: "Jeder Knochen tut weh." Doch um sich von Woche zur Woche steigern zu können, müssen die Promis an ihre Grenzen gehen.

Und Nastassja Kinski? Die trainiert mit ihrem Tanzpartner Christian Polanc fleißig Salsa und hat sichtlich Spaß daran. Wird sie die Jury in der siebten "Let's Dance"-Show überzeugen?

Für die arme Victoria Swarovski ging es beim Tanztraining raus aus der Tanzschule und Richtung Krankenhausflur. Sie klagte über Rippenschmerzen – und hat tatsächlich einen Bruch erlitten, wie der Arzt im Krankenhaus diagnostiziert. Antreten will sie in der siebten Live-Show von "Let's Dance" trotzdem. Ob sie auf dem Tanzparkett eine gute Figur macht und wie sich ihre sieben Mitstreiter in die Jury-Herzen tanzen wollen, gibt es am Freitag, den 29. April um 20.15 bei RTL zu sehen.