Let's Dance 2016: Franziska Traub tanzt den strengen Joachim Llambi weich

15. März 2016 - 15:49 Uhr

Franziska Traub ist die Kandidatin der Herzen

Der erste Muskelkater grüßt schon frühmorgens, wenn Franziska Traub aus dem Bett steigt. Dann spürt die 53-Jährige, welche Spuren das Training mit Vadim Garbuzov hinterlassen hat. Denn Franziska Traub trainiert ehrgeizig für die nächste "Let's Dance"-Liveshow. Dort möchte sie wieder genauso gute Kritik bekommen wie in Show eins – denn da hat sie sogar dem sonst für seine eher fiesen Sprüche bekannten und sehr kritischen Juror Joachim Llambi imponiert.

Franziska Traub kocht Joachim Llambi weich
Franziska Traub ist die Kandidatin der Herzen

"Dass sie dann so ein bisschen hier und da neben der Musik sind, das ist okay. Das nehmen wir dann so in Kauf, denn sie gewinnen mit ihrer sehr positiven Art", so "Let's Dance"-Juror Joachim Llambi. Und er geht in seinem Lob sogar noch weiter: "Ich glaube, in Ihnen können sich viele unserer Zuschauerinnen wieder erkennen. Das ist Ihr großer Trumpf und ich gönne Ihnen den. Behalten Sie den. Dann kann es hier noch ein paar Runden weiter gehen." Franziska Traub hat es offenbar geschafft, nicht nur Joachim Llambi weichzukochen, sondern sie ist auch auf dem besten Weg, die Kandidatin der Herzen zu werden.

Kein Konkurrenzdenken bei Franziska Traub

Um auch auf dem Tanzparkett eine gute Figur zu machen, trainiert Franziska Traub derzeit täglich mit Profitänzer Vadim Garbuzov in Berlin. "Vadim hat Gott sei Dank viel Geduld mit mir", freut sich Franziska Traub über den Partner an ihrer Seite. Denn trotz Ballettunterrichts in der Jugend macht sich das Alter bemerkbar, wie die 53-Jährige erzählt: "Ich hab was an der Rippe, so eine kleine Muskelverzerrung. Es ist auf dem Weg der Besserung, aber das hat ganz schön wehgetan."

Das sieht wohl bei den jungen Hüpfern, wie Swarovski-Erbin Victoria etwas anders aus, überlegt "Let's Dance"-Kandidatin Franziska Traub: "Ich glaub' schon, dass die Jugend im Vorteil ist. Mit 25 bin ich auch noch anders durch die Bude gehopst."

Doch von Konkurrenzdenken keine Spur. Trotz ihres losen Mundwerks besticht die Berlinerin mit Knuddelfaktor: "Ich hoffe, wir haben nicht nur Konkurrenz hier, sondern auch eine schöne Zeit." Und diese schöne Zeit kann schon am kommenden Freitag, den 18. März 2016 um 20.15 Uhr weitergehen – denn dann gibt es die zweite Liveshow von "Let's Dance" bei RTL.