Mutter warnt vor Waschmittel-Pods

Kleinkind erleidet schwere Verbrennungen

Solche Waschmittel-Pods finden sich in vielen Haushalten. Für Kinder können sie lebensgefährlich sein.
Solche Waschmittel-Pods finden sich in vielen Haushalten. Für Kinder können sie lebensgefährlich sein.
© Kennedy News and Media / iStockphoto

18. März 2021 - 11:51 Uhr

Die Gefahr lauert in der Waschküche

Der kleine Ronnee hat am ganzen Oberkörper rote Flecken, seine erste Hautschicht ist verbrannt. Der Grund: Waschmittel-Pods, mit denen der 23 Monate alte Junge gespielt hat, während seine Mutter Danielle Savage die Hausarbeit erledigt hatte. Jetzt teilt die Britin die Fotos seiner Verbrennungen auf Facebook, um andere davor zu warnen.

Sehen Spielschleim zum Verwechseln ähnlich

Kleinkind Ronnee schlafend
Fünf Stunden lang wird Ronnee in der Notaufnahme behandelt und beobachtet.
© Kennedy News and Media

Während Mama Danielle die Waschmaschine belädt, greift Ronnee unbemerkt in die Tüte mit den Pods. Normalerweise füllt Danielle sie immer in eine wiederverschließbare Verpackung, doch dieses Mal kam sie nach dem Einkauf noch nicht dazu und ließ die Tüte mit den Waschmittel-Pods offen stehen. Nur einen unbemerkten Moment später passiert es: Der kleine Ronnee, der zu dem Zeitpunkt nur eine Windel trägt, hält die Pods offenbar für Spielzeug, da sie dem ungiftigen Spielschleim seiner großen Geschwister zum Verwechseln ähnlich sehen, und drückt auf einem herum, bis er platzt. Das Waschmittel landet auf seinem gesamten Oberkörper.

"Es war kein Schrei – es war ein Laut, wie ich ihn noch nie gehört hatte. So wie er geschrien hat, muss er furchtbare Schmerzen gehabt haben." Seine Mutter fährt mit Ronnee sofort in die Notaufnahme. Der kleine Junge wird dort mit einer Lösung abgewaschen, um Reste des Waschmittels komplett zu entfernen. Auch sein Mund und sein Hals werden untersucht, um zu prüfen, ob er Waschmittel verschluckt hatte. Denn dann hätte die Situation noch viel schlimmer ausgehen können, wie die Geschichte des kleinen Pearce zeigt.

Wer unbedingt mit den weichen Pods waschen möchte, sollte also die Gefahrenhinweise ernst nehmen und die Waschmittel keine Sekunde in der Nähe von Kindern aufbewahren! Für Ronnees Mutter steht fest: Die Pods kommen ihr gar nicht mehr ins Haus. "Ich habe aufgehört sie zu kaufen und ich würde es auch anderen Eltern empfehlen!"

Kleinkind Ronnee auf Schaukel
Für Ronnees Mutter steht fest, dass sie die weichen Waschmaschinen-Pods nicht mehr kaufen wird, um ihre Kinder zu schützen.
© Kennedy News and Media