Dr. Thomas Fischbach im RTL-Interview

Kinderärzte fordern: Wir brauchen jetzt mal eine Leitlinie fürs Impfen

02. August 2021 - 13:39 Uhr

Politik will Impfangebote für Kinder und Jugendliche

Der Bundesgesundheitsminister drückt aufs Tempo und will Kindern und Jugendlichen jetzt ein Impfangebot machen und das obwohl die Ständige Impfkommission (Stiko) am Robert Koch- Institut die Impfung in dieser Altersgruppe bislang nicht generell empfiehlt.

Was sagen die Kinderärzte und Kinderärztinnen dazu – RTL Reporterin Doro Steitz hat mit dem Präsidenten des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte Dr. Thomas Fischbach gesprochen.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Was denken Sie? Stimmen Sie ab!

Wissenschaft muss Sprung aus der Deckung wagen

Kinder und Jugendliche können sich beim Arzt impfen lassen, wenn Kinderarzt und Eltern, bei den größeren auch die Jugendlichen selbst es wollen. Doch das Fehlen einer eindeutigen Leitlinie mache es den Ärzten in den Praxen schwer, berichtet Dr. Thomas Fischbach, auch Eltern verwirre das.

"Wir brauchen natürlich irgendwann mal den Sprung aus der Deckung," fordert er. "Es gibt keine medizinische Maßnahme ohne ein gewisses Risiko. Es ist übrigens bei anderen Impfungen auch so. Und wenn Sie eine Tablette gegen ihre Herzerkrankung einnehmen, dann gibt es da auch Nebenwirkungen."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Ärzte warten voller Sehnsucht auf eine einheitliche Leitlinie

Er sehe zu den Impfungen für Kinder keine echte Alternative. "Ohne Impfung würden wir die Durchseuchung dieser Altersgruppe in Kauf nehmen, mit allen Konsequenzen, die das haben würde," so Dr. Thomas Fischbach.

"Beispielsweise für das Leben, für die Entwicklung, für die Bildung dieser Bevölkerungsgruppe. Wollen wir das wirklich riskieren?" Insofern warten seine Kolleginnen und Kollegen Ärzte sehnsüchtig auf eine einheitliche Leitline, an der sie sich orientieren könnten.

Die aktuellen Coronazahlen

AUDIO NOW Podcast Empfehlung zum Thema Corona

Auch interessant