Pressestimmen zum WM-Kracher gegen Spanien

"Killer mit der Zahnlücke" sichert Deutschlands Chance aufs Achtelfinale

 Fussball, Herren, Saison 2022/23, WM in Katar, Gruppe E 2. Spieltag, Spanien - Deutschland im Al-Bayt Stadium in Al-Khor, v. l. Julian Brandt Deutschland, Leroy Sane Deutschland, Niclas Füllkrug Deutschland, Jubel nach Tor zum 1:1, 27.11. 2022, ***
Joker Füllkrug hält die Hoffnungen auf den Einzug ins Achtelfinale mit seinem Ausgleichstreffer am Leben.
www.imago-images.de, IMAGO/Matthias Koch

Nach der Pleite gegen Japan sicherte sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft mit dem Remis gegen Spanien immerhin einen Punkt. Und der ist entscheidend, denn damit hält „Superjoker Füllkrug Deutschlands WM-Hoffnungen am Leben“, schreibt die „Sun“. Der frisch gebackene Nationalspieler netzte in der Schlussphase zum 1:1 – und spielte sich damit in den Fokus der nationalen und internationalen Presse. Die Pressestimmen im Überblick:

Lese-Tipp: Zitterspiel für DFB-Team: So kommen wir noch ins WM-Achtelfinale

Gemischte Gefühle in Deutschland: Geschlossene Einheit oder Positionsprobleme?

Stern: „Diesmal brach die deutsche Elf nicht ein, ganz im Gegenteil: Flick wechselte in der 70. Minute Leroy Sané, Niklas Füllkrug und Lukas Klostermann ein. Die drei kamen in ein Team, das geschlossen agierte, besonders Sané entfachte viel offensive Power. Das war der entscheidende Unterschied zur Auftakt-Niederlage. Da stand eine Einheit auf dem Platz, die mindestens den Ausgleich wollte, wenn nicht gar den Sieg, und sich nicht wegduckte. In dieser Hinsicht hat Flick offenbar erfolgreich gearbeitet in den vergangenen Tagen und den Spielern den gemeinsamen Glauben zurückgegeben.“

Kicker: „Die Nationalelf machte es insgesamt aber deutlich besser und begegnete den Spaniern auf Augenhöhe in einer ausgeglichenen Partie, in der Gnabry den ersten Abschluss verbuchte (25.). Aus einer stabileren Defensive gelang es aber nicht, vorne für die nötigen Überraschungsmomente zu sorgen.“

Kölner Express: „Trotz der Hoffnung nach dem Unentschieden: Hansi Flick (57) hat nach wie vor nicht die perfekten Lösungen auf allen Positionen – vor allem in der Abwehrkette – gefunden. Was auch noch auffällt: Die Standards verpufften alle wirkungslos. Dabei gehört ein Experte für ruhende Bälle zum Trainerteam.“

DFB-Elf darf aufs Weiterkommen hoffen DFB-Elf darf aufs Weiterkommen hoffen
02:17 min
DFB-Elf darf aufs Weiterkommen hoffen
DFB-Elf darf aufs Weiterkommen hoffen

30 weitere Videos

Duell auf Augenhöhe: Spanien spricht von "Titanischem Unentschieden"

El Mundo Deportivo: „Titanisches Unentschieden. Bei einem Duell auf hohem Niveau erzielte Morata die Führung, und Füllkrug hielt die Deutschen am Leben. Deutschland hielt sich an den vier Sternen auf der Brust fest, um bei dieser WM zu überleben. Die Deutschen reagierten erst, als sie sich schon draußen sahen. Nur wenige Nationalmannschaften zeigen so einen Charakter wie die deutsche.“

AS: „Nur noch ein Punkt entfernt! Spanien spielt Remis gegen Deutschland und ist sicher im Achtelfinale bei einem Unentschieden gegen Japan. Es war das Duell zweier Mannschaften mit etwa gleicher PS-Zahl. Olmos von Neuer abgefälschter Lattenknaller war eine gute Visitenkarte. Niemand hat gesagt, dass die WM eine leichte Aufgabe sei.“

Sport: „Ein großes Spiel von Spanien, das durch Morata in Führung ging aber zum Ende hin dem deutschen Drang nicht standhielt. Spanien lernt gegen Deutschland zu Leiden. Es gibt Spiele, bei denen man leiden muss, und das gegen Deutschland war so eins.“

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Niclas Füllkrug ist "der Killer mit der Zahnlücke" - Stimmen aus Großbritannien

The Telegraph: „Niclas Füllkrug war erst seit zwölf Tagen deutscher Nationalspieler und in der letzten Saison nicht einmal in der Ersten Liga, aber als eine große Fußballnation nach einer Art Retter suchte, war die Zeit für den 29-jährigen Stürmer endlich gekommen.“

The Sun: „Superjoker Füllkrug hält Deutschlands WM-Hoffnungen am Leben. An einem Abend, an dem wir erwartet hatten, den Deutschen zum „Auf Wiedersehen“ zu winken, haben sie einfach ihre uralte Widerstandsfähigkeit gezeigt.“

Daily Mirror: „Deutschlands WM-Hoffnungen hängen trotz des beherzten Unentschiedens am seidenen Faden.“

The Guardian: „Es stellt sich heraus, dass Deutschland doch noch eine Nummer 9 hat. Ihr Name ist Niclas Füllkrug, er ist 29, seine internationale Karriere dauert weniger als einen Monat. Und als es am meisten zählte, war er zur Stelle.“

The Independent: „Ein Unentschieden, das vermutlich zeigt, warum das aufblühende Spanien nicht diese WM gewinnen wird, und warum Deutschland nicht ausscheidet. Es ist so ein schmaler Grat.“

The Times: „Niclas Füllkrug, der Killer mit der Zahnlücke, holt Deutschland aus einem tiefen Loch in Katar.“

Lese-Tipp: Japan schockt Deutschland: "Der Fall der Götter"

Niclas Füllkrug mit wichtigem Treffer Siegtorschütze im Interview
00:40 min
Siegtorschütze im Interview
Niclas Füllkrug mit wichtigem Treffer

30 weitere Videos

Das sagen unsere Nachbarn: Niederlande, Frankreich, Österreich und Schweiz loben Füllkrug

Niederlande

Algemeen Dagblad: „Deutschland ergreift den letzten Strohhalm nach einem spektakulären Kampf gegen Spanien. Deutschland zittert und betet, ist nach dem 1:1 gegen Spanien noch immer nicht ausgeschieden. Der Donnerstagabend wird ein Krimi in der Gruppe, in der neben Spanien noch drei Mannschaften weiterkommen können.“

De Telegraaf: „Deutschland lebt noch, nachdem es Spanien entkommen ist. Durch das Unentschieden ist ein Platz im Achtelfinale noch möglich, denn ein Sieg im letzten Spiel gegen Costa Rica scheint fürs Weiterkommen auszureichen.“

VI.nl: „Joker Füllkrug ist gegen Spanien der Retter Deutschlands in Not. Deutschland kommt mit dem Schrecken davon, gewinnt aber auch das zweite Gruppenspiel nicht.“

Schweiz:

Blick: „Joker Füllkrug bewahrt DFB-Elf vor nächstem Dämpfer. Der Beste: Na wenn einer so reinkommt, Deutschland in einer äußerst heiklen Situation, 0:1 hinten, und dann vor dem Tor so dezidiert und eiskalt bleibt, verdient er diese Auszeichnung gewiss: Niclas Füllkrug!“

Tages-Anzeiger: „Deutschland schleudert ins Turnier zurück!“

Österreich:

Krone: „WM-Chance lebt. Füllkrug rettet Deutschland Punkt gegen Spanien.“

Kurier: „Totgesagte leben länger. Eine alte Weisheit, die sich im Fall der Deutschen bei dieser WM bewahrheiten könnte.“

Frankreich:

L'Équipe: „Wer ist Niclas Füllkrug, der Angreifer von Werder Bremen, Torschütze gegen Spanien? Die Überraschung auf der Liste von Hans-Dieter Flick für die WM in Katar, Niclas Füllkrug, Stürmer von Werder Bremen, bringt frischen Wind durch seine Persönlichkeit in die deutsche Auswahl. Sein Tor am Sonntagabend rettet Deutschland vor dem Desaster.“

(xas/dpa/sid)