Kassel-Calden wird zum Geheimtipp

Bei diesem Regionalflughafen können die großen Konkurrenten einpacken

Bei diesem Regionalflughafen können die Großen einpacken Kassel-Calden wird zum Geheimtipp
02:13 min
Kassel-Calden wird zum Geheimtipp
Bei diesem Regionalflughafen können die Großen einpacken

30 weitere Videos

Lange Schlangen an den Gates, überfüllte Flughallen, Flugausfälle. Entspannt in den Urlaub fliegen – geht das aktuell überhaupt noch? - Ja! Am Flughafen Kassel-Calden ist von alledem keine Spur! Ob der kleine Flughafen jetzt zum Geheimtipp wird, sehen Sie im Video.

Alles läuft nach Plan

Tatsächlich zeigen sich am Flughafen in Calden andere Bilder als an den großen Airports wie Frankfurt oder Köln. Nur circa 210 Kilometer nördlich von Frankfurt gibt es: Flüge nach Plan, keine langen Warteschlangen oder Komplikationen beim Gepäck. Hier laufen die Uhren wohl noch normal: „Man muss nicht drei, vier Stunden vorher da sein, sondern es reicht aus, wenn man ganz normal die zwei Stunden vorher hier ist. Man kann entspannt parken, man hat kurze Wege zum Terminal“, so Lars Ernst, der Geschäftsführer des Flughafen Kassel.

Entspannte Atmosphäre

Auch bei Familie Hennemann, die sich dazu entschlossen hat, vom Kasseler Flughafen statt von einem der umliegenden großen Airports in den Griechenland-Urlaub zu starten, läuft alles erstaunlich glatt. „Eigentlich haben wir gedacht: Hoffentlich geht die Reise gut. Dadurch, dass in Frankfurt jetzt Flugausfälle sind, ich glaub, gestern waren es tausend. Naja und hier ist es bisschen entspannter“, so der Familienvater.

Lese-Tipp: Totale Entspannung oder pures Chaos? Ferienstart in Hessen: Das war am Frankfurter Flughafen los!

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Regionalflughafen schlägt Reisechaos

Voller Flughafen
Lange Schlangen und Wartezeiten beim Check-In-Schalter. Nicht so in Kassel Calden. (Symboldbild)
www.imago-images.de, IMAGO/7aktuell, IMAGO/7aktuell.de Daniel Jüptner

Die Halle des Regionalflughafens ist überschaubar. Bis zu vier Flieger heben hier pro Tag ab. Von Kassel aus können Urlauber die klassischen Urlaubsziele wie die kanarischen Inseln, Mallorca und Griechenland ansteuern. Auch deutsche Inseln wie Usedom und Sylt. Anders als an den großen Flughäfen: Aufgrund von Personalnot kommt es aktuell zu langen Warteschlangen und Flugausfällen. In Kassel beschäftigt Geschäftsführer Lars Ernst rund 1000 Mitarbeiter. „Wobei wir natürlich auch wie alle anderen unter dem Fachkräftemangel zu leiden haben, aber wir kriegen das zurzeit noch ganz gut geregelt, sodass bei uns aufgrund von Personalmangel kein Flug abgesagt werden muss.“, so der Geschäftsführer.

Alternative und Geheimtipp zugleich

In der Vergangenheit hatte der Flughafen Probleme, Passagiere anzulocken, was sich zuletzt durch die Corona-Pandemie verschärft hat. Für einige Reisende aus der Umgebung ist er jetzt aber die willkommene Alternative zu anderen Flughäfen. Hier beginnt der Urlaub schon am Flughafen.(naw)