Söder kritisiert Bundesgesundheitsminister Lauterbach im RTL-Interview

Söder kritisiert Lauterbach: "Es ist jetzt alles anders"

Söder nach Corona-Gipfel: "Es ist jetzt alles anders" Was zu Verärgerung führt
03:17 min
Was zu Verärgerung führt
Söder nach Corona-Gipfel: "Es ist jetzt alles anders"

Trotz weiter steigender Corona-Infektionszahlen ändert sich nach dem Bund-Länder-Gipfel nicht viel. Es wird weder massiv verschärft, noch weitreichend gelockert. Für den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder ist im Interview bei RTL Direkt aber sicher: Es braucht klare Begründungen für Corona-Maßnahmen. Der CSU-Politiker kritisiert die Kommunikation zur Änderung des Genesenenstatus und nimmt Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) in die Pflicht: „All´ das führt zu massiver Verärgerung, und das muss in der Zukunft abgestellt werden, darauf haben sich heute alle verständigt.“ Mehr dazu im Video.

Söder zwischen Strenge und Regel-Anpassungen

Bei RTL Direkt verteidigte Söder seine Absicht, in Bayern Corona-Regeln unter anderem in Sport und Kultur zurückzunehmen. „Wir bleiben im Team Vorsicht, aber bitte auch mit Augenmaß, Omikron ist nicht Delta – und deshalb kann man nicht die gleichen Maßnahmen machen wie bei Delta.“

Derzeit habe Bayern vielfach strengere Regeln als andere Länder, so Söder nach der Bund-Länder-Konferenz. Man habe nicht vor, in Bayern alles zu lockern, „aber wir passen an, wenn uns zum Beispiel die Gerichte sagen, im Handel muss man einen anderen Weg finden, das gleichen wir aus, wenn 2G nicht geht, mit der FFP2-Pflicht“.

Lese-Tipp: Corona-Gipfel: Das haben Bund und Länder beschlossen

Söder übt harsche Kritik an Lauterbach: „Fakt ist, die Kommunikation war nicht gut"

Über die Kurzfristigkeit der Veränderung des Genesenen-Status sei Bundesgesundheitsminister Lauterbach selbst „unglücklich“ gewesen, sagte Söder – betonte aber auch. „Fakt ist, die Kommunikation war nicht gut. Eine solch grundlegende Entscheidung muss besprochen und gut begründet werden.“

Dies führe zu mangelnder Glaubwürdigkeit und Verlust von Vertrauen. „Es ist jetzt alles anders: Die Menschen erwarten viel klarere und genauere Begründungen, beispielsweise wenn bei einem bestimmten Impfstoff über Nacht erklärt wird, die Geimpften gelten nicht als zweifach geimpft. All das führt zu massiver Verärgerung, und das muss in der Zukunft abgestellt werden, darauf haben sich heute alle verständigt.“

Lese-Tipp: Lauterbach im RTL-Interview: "Wir sind jederzeit in der Lage zu verschärfen!"

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

RTL Direkt auf RTL+

Pinar Atalay oder Jan Hofer präsentieren montags bis donnerstags die Sendung RTL Direkt. Haben Sie eine Folge verpasst? Auf RTL+ gibt es alle Folgen von RTL Direkt zum Streamen.