Nach Corona-Infektion und Lungenproblemen

Joshua Kimmich darf wieder trainieren!

Joshua Kimmich litt an Corona-Langzeitfolgen
Joshua Kimmich litt an Corona-Langzeitfolgen
© deutsche presse agentur

23. Dezember 2021 - 17:35 Uhr

Kimmichs Comeback steht nichts mehr im Weg

Wochenlang fiel Joshua Kimmich aufgrund der Folgen seiner Corona-Infektion aus. Er kämpfte mit einer Infiltration in der Lunge, die unter Belastung zu Herzproblemen führen kann. Doch jetzt die erlösende Nachricht – nach seiner Untersuchung am Mittwoch, haben die Ärzte ihr Go gegeben. Es bestehe kein Risiko mehr und Kimmich könne wieder mit dem Training anfangen.

Joshua Kimmich kann es kaum erwarten

Der Nationalspieler freut auf sein lang ersehntes Comeback. "Ich brenne darauf, wieder richtig loszulegen", teilte der Profi von Bayern München kürzlich ungeduldig mit. Laut Trainer Julian Nagelsmann hat der Ehrgeizling längst "Hummeln im Hintern". Und jetzt steht dem Fußballprofi auch keine Hürde mehr im Weg. Die Untersuchungen am Mittwoch haben gezeigt, dass Kimmich wieder topfit ist.

Trotzdem wird er langsam wieder anfangen müssen und die Trainingsintensität kontinuierlich steigern. Nach RTL-Informationen kann man jedoch davon ausgehen, dass er beim Trainingsauftakt am 02. Januar wieder mit der Mannschaft zusammen trainieren wird.

Sehen wir hier Kimmich schon wieder beim leichten Lauftraining?