Mega-Lob für seinen Nachfolger

Löw gibt Einblick in Seelenleben: "Musste einiges verarbeiten"

11. November 2021 - 20:55 Uhr

Löw: "Es ist schon ein komisches Gefühl"

Joachim Löw ist zurück beim DFB-Team! Vor dem WM-Qualispiel Deutschland gegen Liechtenstein ist der ehemalige Bundestrainer feierlich verabschiedet worden. Am RTL-Mikro gab Jogi Einblicke in sein Seelenleben in den vergangenen Wochen und Monaten. Diese seien seit dem Rücktritt "nicht immer einfach gewesen". Ob er sich eine Zukunft als Trainer vorstellen kann und warum er Hansi Flick für den bestmöglichen Coach der Nationalmannschaft hält – oben im Video.

Die Freude am Fußball ist zurück

Nach der EM und dem frühen Aus im Achtelfinale gegen England habe er "einiges verarbeiten" müssen, sagte Löw im Interview bei Laura Papendick. "Das letzte Turnier verlief für uns alle enttäuschend." Er habe eine Weile gebraucht, jetzt aber gehe es ihm gut. Die Freude auf den Fußball sei zurück.

Seinen Nachfolger Hansi Flick sieht er als den besten Trainer, den die Mannschaft haben könne. "Er hat unglaubliche Empathie und weiß, wie man alle mitnehmen kann", so Löw.

Die Rückkehr zu einem Länderspiel sei durchaus ungewohnt, gab der 61-Jährige zu. Vor allem weil er nicht auf der Trainerbank, sondern auf der Tribüne Platz nimmt. "Es ist schon ein komisches Gefühl." (msc)