RTL News>News>

Jakutsk: Welpe steckt in Teergrube - Hundemama holt menschliche Retter

Herzzerreißende Rettungsaktion

Hundemama holt Hilfe: Brüder befreien hilflosen Welpen aus Teergrube

Männer retten Welpen voller Teer Krasse Rettungsaktion
00:44 min
Krasse Rettungsaktion
Männer retten Welpen voller Teer

30 weitere Videos

Herzzerreißende Rettung im russischen Jakutsk

Ganze zwei Tage lang soll der kleine Welpe, komplett in Teer bedeckt, in einer Grube in Jakutsk in Russland festgesteckt haben. Dann kam endlich die erlösende Hilfe – dank der Hundemama. Denn die schaffte es, die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich zu lenken und ihr Junges so zu retten. Die herzzerreißenden Momente und Rettung sehen Sie im Video.

Retter brauchen 3 Stunden, um den Teer abzuspülen

Die verzweifelte Hundemutter, ein Straßenhund, winselt und rennt im Kreis um zwei russische Männer herum, bis sie endlich reagieren und ihr folgen. Die beiden Brüder Wassili und Boris Krymkow ahnten jedoch noch nicht, wohin der Weg sie führen würde, das berichtet „Daily Mail“. Ein paar Meter weiter treffen sie offenbar auf einen Welpen, der in einer Teergrube stecken geblieben war. Der Kleine habe sich nicht mehr aus eigener Kraft retten können, heißt es.

Keine Frage, für die beiden Brüder sei es selbstverständlich gewesen, zu handeln und dem Welpen das Leben zu retten. In einem nahegelegenen Fluss konnten sie den Teer von dem Hündchen abwaschen, so der Bericht. Der Teer sei so hartnäckig gewesen, dass sie ganze drei Stunden dafür gebraucht hätten.

Die Brüder kümmern sich jetzt um den Welpen

Inzwischen sei der Kleine schon beim Tierarzt gewesen und – er sei wohlauf. Und auch seinen Geschwistern und der Mutter gehe es gut, berichtet „Daily Mail“. Wassili und Boris Krymkow haben es sich jetzt zur Aufgabe gemacht, sich um die kleine Hundefamilie zu kümmern. Sie bekommen Unterstützung von einer Wohltätigkeitsorganisation. (iba)