Keine Gedanken an Rücktritt

Ironman-Weltmeister Jan Frodeno: „Ohne meine Frau wäre ich nicht da, wo ich heute bin“

15. November 2019 - 9:36 Uhr

Jan Frodeno: Weltmeister, Olympiasieger und zweifacher Vater

Triathlet Jan Frodeno hat sportlich alles erreicht: Olympisches Gold in Peking 2008, beim legendären Ironman Hawaii hat er 2015, 2016 und 2019 gewonnen - und mit seinem letzten Sieg sogar Geschichte geschrieben. Der 38-Jährige setzte eine neue Bestzeit von 7 Stunden, 51 Minuten und 13 Sekunden. Ans Aufhören denkt der zweifache Vater allerdings noch lange nicht. Im Interview mit RTL-Moderatorin Birgit von Bentzel verrät er, warum er seine Erfolge vor allem seiner Frau zu verdanken hat, was ihm sein diesjähriger Hawaii-Erfolg bedeutet und wie das Verhältnis zum deutschen Dauer-Konkurrenten Patrick Lange ist.

Jan Frodeno ist ein absoluter Familienmensch

Jan Frodeno
Jan Frodeno feiert mit seiner Familie seinen Sieg beim Ironman-Frankfurt im Juni 2019.
© getty images, gett, joernpollex.de

3,8 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42 Kilometer Laufen - ein Triathlon verlangt selbst Weltmeister Jan Frodeno so einiges ab. Sein großer Rückhalt, egal ob beim harten Training oder einem Wettkampf: seine Familie. Seit sechs Jahren ist Frodeno mit Emma Snowsill verheiratet. Die Australierin war selbst Triathletin, hat bei Olympia 2008 die Goldmedaille erkämpft. Anfang 2016 kam Sohn Lucca Leo zur Welt, im Februar 2018 Tochter Sienna Sofia.

In den sozialen Netzwerken gibt das Paar immer wieder Einblicke ins Familienleben - trotz aller sportlicher Erfolge und Ziele, die Familie steht im Vordergrund.