In wenigen Make-up-Steps zum voluminösen Kussmund

Können diese Schmink-Hacks wirklich punkten? Lippen-Contouring, Pflaster-Lidstrich und Co.
05:41 min
Lippen-Contouring, Pflaster-Lidstrich und Co.
Können diese Schmink-Hacks wirklich punkten?

30 weitere Videos

Video: Können diese Schmink-Hacks wirklich punkten?

Ein sinnlicher, voller Kussmund – ja genau, den wollen wir! Doch wie zaubern wie ihn uns nur, wenn wir nicht von Natur aus mit einem dicken Schmollmund gesegnet sind? Ganz einfach: mit diesen Make-up-Steps!

Der dicke, rote Kussmund war neben vielem anderen eines DER Markenzeichen von Schönheitsikone Marylin Monroe. Jeder Mann sehnte sich danach, Lippen wie Ihre zu küssen. Wenn auch Sie in Zukunft die Männer mit einem Marylin Monroe-Kussmund um den Verstand bringen wollen, lesen Sie hier mit welchem Make-up-Trick Ihnen das gelingt.

Ein Spiel aus Licht und Schatten

Voluminöser Kussmund
Milan Ilic

Wenn wir an unserem Körper (gefühlt) zu wenig Rundungen oder Konturen haben, greifen wir in vielen Fällen auf ein und denselben Trick zurück: das sogenannte Contouring. Hierbei arbeiten wir geschickt mit unterschiedlichen Make-up-Farbtönen sowie mit dem Zusammenspiel aus Licht und Schatten. Dadurch zaubern wir beispielsweise ein flaches Dekolleté etwas üppiger oder unscheinbare Wangen ein wenig markanter.

Gleicher Trick funktioniert auch mit Ihren Lippen. Alles was Sie dafür brauchen, ist ein Lipliner sowie zwei Lippenstifte – einer um ein paar Nuancen heller als der andere. Und los geht’s!

Schritt für Schritt zum Volumen-Boost

Schritt 1: Starten Sie mit einem DIY-Lippen-Peeling, um eventuelle Hautschüppchen zu entfernen und die Lippen samtig weich werden zu lassen. Dafür mischen Sie einfach Honig und Zucker und reiben das Peeling sanft über Ihre Lippen.

Schritt 2: Nach dem Peeling sollten Sie die etwas strapazierten Lippen mit einem beruhigenden Lipbalm eincremen – auch, um sie mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Schritt 3: Tragen Sie nun wie gewohnt Ihren Lieblingslippenstift auf und entfernen Sie überschüssige Farbe entweder mit einem Blotting Paper oder indem Sie Ihre Lippen kurz auf ein Kosmetiktuch drücken.

Schritt 4: Wählen Sie nun einen Lipliner, der zur Farbe Ihres Lieblingslippenstiftes passt und fahren Sie damit die Konturen Ihrer Lippen nach, um diese schärfer zu definieren. Hier dürfen Sie an der Unterlippe und den Mundwinkeln ruhig ein wenig Fläche dazu schummeln.

Schritt 5: Nun wählen Sie einen zweiten Lippenstift, der um ein paar Nuancen heller ist als Ihr Lieblingslippenstift vom Anfang und tragen diesen nur in der Mitte der Lippen auf. Wenn Sie vorsichtig tupfen, entsteht so ein sanfter Übergang der Farben.

Damit der farbliche Unterschied nicht zu deutlich wird, sollte der zweite Lippenstift auch wirklich nur um ein paar Farbtöne heller sein als der erste. Probieren Sie es aus und bringen Sie Ihren Partner oder Ihr nächstes Date beim Anblick Ihrer Lippen zum Schwitzen!

Wenn Sie noch mehr Beauty-Tipps und -Tricks kennen lernen möchten, dann klicken Sie sich einfach durch unsere Video-Playlist. Viel Spaß beim Stöbern!