Welche Produkte betroffen sein könnten

Iiiiih oder innovativ? Grillen und Getreideschimmelkäfer ab jetzt offiziell Lebensmittel

Aus den Insekten wird ein proteinreiches Pulver hergestellt, das auch schon oft im Tierfutter enthalten ist.
Aus den Insekten wird ein proteinreiches Pulver hergestellt, das oft auch in Tierfutter enthalten ist.
ARISA THEPBANCHORNCHAI, iStockphoto, iStock/ARISA THEPBANCHORNCHAI

Was für Millionen von Menschen und für viele Haustiere auf der ganz Welt eine ganz normale Sache ist, sorgt bei Dschungel-Kandidaten und uns Otto Normalverbrauchern regelmäßig für Schaudern: Insekten als Nahrung! Dabei sind die Vorteile der kleinen Krabbeltiere schon lange bekannt, Insekten liefern viele Proteine bei geringer Verursachung von CO₂-Emissionen. Nach einer neuen EU-Verordnung dürfen ab dem 24. Januar Hausgrillen und Getreideschimmelkäfer auch bei uns zu Lebensmitteln verarbeitet werden.

Spezielle Zulassung für "Novel Food"

Proteine satt, und das ohne große Schäden für die Umwelt: Das ist das Versprechen von Essen auf Basis von Insekten. In der Amtssprache der EU firmiert selbiges als "neuartiges Lebensmittel" oder "Novel Food". Das wiederum braucht eine spezielle Zulassung, bevor es angeboten werden darf. Den Weg für mehr Novel Food ebnete Anfang Januar die Europäische Kommission, im Jahr 2021 waren Mehlwürmer bereits als Lebensmittel zugelassen worden.

Geprüft wurden die Anträge durch die Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA). Die neu zugelassenen Lebensmittel werden in Cerealien, Getreideriegeln und Backwaren Anwendung zu finden sein. Jene Unternehmen, die entsprechende Anträge gestellt haben, dürfen nun Hausgrillen und Getreideschimmelkäfer, aber auch Vitamin-D2-Pilzpulver oder fermentiertes Erbsen- und Reisprotein für fünf Jahre in den Verkehr bringen.

Lese-Tipp: Klimafreundlich essen und einkaufen – fünf einfache Tipps für eine nachhaltige Ernährung

IM VIDEO: Sind Insekten das Nahrungsmittel der Zukunft?

Sind Insekten das Nahrungsmittel der Zukunft? Wie schmecken Heuschrecken und Co.?
01:42 min
Wie schmecken Heuschrecken und Co.?
Sind Insekten das Nahrungsmittel der Zukunft?

30 weitere Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Gute proteinreiche Nährstoffzusammensetzung

"Speiseinsekten werden extra gezüchtet, das heißt, sie wachsen unter kontrollierten Bedingungen mit speziellem Futter auf und bestechen durch ihre gute proteinreiche Nährstoffzusammensetzung", schreibt der Lebensmittelverband Deutschland auf seiner Webseite. So komme die Hausgrille auf zirka 68 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm, der Getreideschimmelkäfer immerhin auf zirka 57 Gramm. Bei beiden Speiseinsekten müsse allerdings der Hinweis erfolgen, "dass diese Zutat bei Verbraucherinnen und Verbrauchern, die bekanntermaßen gegen Krebstiere und Erzeugnisse daraus sowie gegen Hausstaubmilben allergisch sind, allergische Reaktionen auslösen kann". Entsprechende Information muss in unmittelbarer Nähe der Zutatenliste angebracht werden.

Lese-Tipp: Heuschrecken, Mehlwürmer & Co. – sind Insekten wirklich gesund? Und wie schmecken sie?

Ihre Meinung ist gefragt!

Die Ergebnisse der Umfrage sind nicht repräsentativ.

In welchen Lebensmitteln bald Insekten verwendet werden dürfen, listet der Lebensmittelverband ebenfalls auf seiner Webseite auf:

Hier könnte bald "Hausgrille" enthalten sein

Teilweise entfettetes Pulver aus Hausgrille (Acheta domesticus) darf von der Firma CricketOne Co. Ltd. in den Verkehr gebracht werden und in folgenden Lebensmitteln verarbeitet werden: Mehrkornbrot und -brötchen, Cracker und Brotstangen, Getreideriegel, Vormischungen für Backwaren, Kekse, Erzeugnisse aus Teigwaren, gefüllte Erzeugnisse aus Teigwaren, Soßen, Kartoffelerzeugnisse, Gerichte auf Basis von Hülsenfrüchten und Gemüse, Pizzen, Gerichte auf Basis von Teigwaren, Molkenpulver, Fleischanalogen, Suppen und Suppenkonzentraten oder -pulver, Snacks auf Maismehlbasis, bierähnliche Getränke, Schokoladenerzeugnisse, Nüsse und Ölsaaten, Snacks außer Chips und Fleischzubereitungen mit den entsprechend vorgegebenen Höchstmengen. Die Bezeichnung im Zutatenverzeichnis lautet „teilweise entfettetes Pulver aus Acheta domesticus (Hausgrille)“.

"Getreideschimmelkäfer" bald in folgenden Lebensmitteln

Die Larven des Getreideschimmelkäfers (Alphitobius diaperinus) in gefrorener, pastenartiger, getrockneter und pulverisierter Form dürfen von der Firma Ynsect NL B.V. in den Verkehr gebracht und können folgenden Lebensmitteln zugesetzt werden: Getreideriegel, Brot und Brötchen, verarbeitetes Getreide und Frühstückscerealien, Porridge, Vormischungen (trocken) für Backwaren, getrocknete Erzeugnisse aus Teigwaren, gefüllte Erzeugnisse aus Teigwaren, Molkenpulver, Suppen, Gerichte auf Getreide-, Teigwarenbasis, Gerichte auf Pizzabasis, Pasta, Snacks außer Chips. Die Bezeichnung im Zutatenverzeichnis lautet entweder, „gefrorene Larven/Paste aus Larven von Alphitobius diaperinus (Getreideschimmelkäfer)“ oder „getrocknete Larven/Pulver aus Larven von Alphitobius diaperinus (Getreideschimmelkäfer)“.