Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein: Walter Freiwald zieht ins Finale ein

25. August 2015 - 13:34 Uhr

Walter Freiwald darf um das Ticket ins Dschungelcamp 2016 weiterkämpfen

In der neunten Show von "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein" treten die letzte drei Kandidaten Walter Freiwald, Sara Kulka und Angelina Heger gegeneinander an. Sie wollen den letzten Platz im Finale ergattern um dort um den Wiedereinzug ins Dschungelcamp 2016 zu kämpfen. Dazu müssen sie in einer spannenden Mission in Köln so einige ganz besondere Hürden überwinden und sich live im Studio dem Publikum stellen. Am Ende setzt sich Walter Freiwald durch.

Ihrer Mission bei "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!" führt Walter Freiwald, Sara Kulka und Angelina Heger nach Köln, wo einige schwere Aufgaben auf sie warten. Sie müssen ins kölsche Lebensgefühl eintauchen. Mit verbundenen Augen finden sie sich im Stadion des 1. FC Köln wieder. Bei Angelina Heger ist die Freude über den Ort der Mission nicht so groß: "Männer reagieren vielleicht anders", sagt sie und stöhnt nur leicht genervt. Sara Kulka und Angelina Heger müssen Fußballsäckchen finden und sie zu Walter Freiwald werfen. Es gibt nur ein Problem: Die Säckchen hängen ziemlich weit oben.

Die beiden Kandidatinnen müssen also ihre Höhenangst überwinden und zu den Säckchen hinaus klettern. Die Stimmung ist allerdings sehr gereizt und noch vor dem Start giften sich Sara Kulka und Angelina Heger an. "Best Feinds forever" Trotzdem schaffen es beide die Säckchen zu erobern und Walter Freiwald findet die Tafeln mit den Buchstaben, die dann das Lösungswort ergeben. Das Lösungswort "Lack & Leder" gibt ein großes Rätsel auf.

Walter Freiwald küsst einen Mann

Angelina Heger, Sara Kulka und Walter Freiwald haben im ersten Teil ihrer Mission bei "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!" das Lösungswort "Lack & Leder" erraten. Das führt sie in ein ganz besonderes Etablissement: Eine Schwulenbar mitten in Köln. "Ihr kommt nur wieder raus, wenn ihr mir einen Schlüssel bringt", sagt der Türsteher zu ihnen. Damit das nicht zu einfach wird, gibt es nur den Tipp, dass "der Typ, der den Schlüssel hat, ein Tattoo auf der linken Arschbacke hat."

Im Gegensatz zu Angelina Heger und Sara Kulka fühlt sich Walter Freiwald nicht ganz so wohl. Und dann kommt auch noch die Ansage, dass die Jungs in der Bar nur ihrer Hintern zeigen, "wenn Walter ans Kreuz geht." Gemeint ist ein Andreaskreuz und Walter Freiwald weigert sich zunächst. Nach ein paar Drinks und ein wenig Karaoke schaffen es die drei aber doch, die Jungs in der Bar dazu zu bringen ihre Hintern zu zeigen. Und einen richtigen Kuss gibt es für Walter Freiwald auch noch dazu. Irgendwann ist der Richtige gefunden und Walter Freiwald zieht den Schlüssel aus der Hose des Mannes.

Der Schlüssel öffnet die Tür zu einem Geschäft für Karnevalskostüme. Dort befindet sich das Nachtlager. Die Kandidaten müssen sich thematisch verkleiden und fotografieren. Es gelingt ihnen, alle Themen umzusetzen und anschließend müssen sie in 90 Sekunden den Karnevalsladen verlassen. Das gelingt ihnen zum Glück und die Mission ist erfolgreich beendet.

Im "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!"-Studio läuft es für das Trio beim Dschungelquiz allerdings nicht ganz so gut. Angelina Heger, Sara Kulka und Walter Freiwald schaffen es keine Frage zu ihrer Dschungelcamp-Staffel richtig zu beantworten.

Am Ende hat Walter Freiwald aber Glück. Er wird von den Zuschauern weitergewählt und darf im Finale von "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!" gegen die übrigen Tagessieger um das Ticket ins Dschungelcamp 2016 weiterkämpfen.