Schutz vor Flut

Hochwasserschutzsystem an der Emscher hält

23. Juli 2021 - 18:41 Uhr

Die Bilder der vergangenen Woche wird wohl niemand so schnell vergessen. Wassermassen, die sich unerbittlich ihren Weg durch NRW bahnen, mit katastrophalen Folgen. Rund um den Ruhrgebietsfluss Emscher gibt es ein Schutzsystem, welches dem Unwetter Stand gehalten hat.

Dass sich das System bewährt hat, liegt unter anderem an den Emscher Auen. Die sind ein sogenanntes Rückhaltegebiet. Steigt der Pegel der Emscher, wird das überschüssige Wasser hier gesammelt, damit der Fluss nicht über die Ufer tritt. Die Auen sind dabei nur eines von 22 Rückhaltebecken entlang der über 80 Kilometer langen Emscher. Auch der Dortmunder Phoenixsee ist Teil des Sicherheitssystems. Wasser ableiten, bevor es überfließt - was einfach klingt, ist in Städten des 21. Jahrhunderts wohl schwerer als gedacht. Denn die sind das größte Problem während eines Unwetters, sagt die Emschergenossenschaft. Straßen, Häuser, Steingärten - jede Menge Beton: Dort kann Wasser kaum versickern. Die Folge: Es sammelt sich und steigt.