Wenn das Geld auf der Straße liegt...

Lübeck: Polizisten sammeln hunderte Euro auf Bundesstraße ein

Mehr als 900 Euro fand die Polizei auf der Straße. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration
Mehr als 900 Euro fand die Polizei auf der Straße. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration
© deutsche presse agentur

18. Oktober 2021 - 14:22 Uhr

Regnet es hier etwa Geld?

Bei dem Anruf mussten wohl auch die Beamten in Lübeck zweimal hinhören: Ein städtischer Mitarbeiter meldete am Freitag, dass auf der Bundesstraße 75 im Bereich Lübeck-Kücknitz "überall Geldscheine" umher flogen. Die Polizei rückte an, um die losen Papierscheine von der sechsspurigen Straße einzufangen.

Geldscheine und Besitzer wieder glücklich vereint

Insgesamt 13 Scheine von fünf bis 100 Euro lagen verteilt auf der Bundesstraße. Die Polizisten sammelten insgesamt 905 Euro ein. Zuvor hatte ein ehrlicher Finder bereits eine Geldbörse in unmittelbarer Nähe entdeckt und im Fundbüro abgegeben.

Und wer hätte das gedacht: Die Beamten konnten tatsächlich den Besitzer der stattlichen Summe ermitteln. Ein 63-jähriger Lübecker konnte glaubhaft erklären, dass ihm die 905 Euro gehören. Seinen Angaben zufolge habe er die Geldbörse vor Fahrtantritt auf dem Autodach abgelegt und dort wohl vergessen. Noch am selben Tag konnte der Lübecker seine Scheine abholen. (anr)