RTL News>Tv>

Hape Kerkeling über Gender-Ungerechtigkeiten beim Gehalt: "Das ist ganz schrecklich"

Mit dabei: Motsi Mabuse, Steffi Brungs, Joachim Llambi und Chris Wackert

Hape Kerkeling über Gender-Ungerechtigkeiten beim Gehalt: "Das ist ganz schrecklich"

Gleichberechtigung Fehlanzeige

„Männer und Frauen sind doch schon längst gleichberechtigt.“ Denkste! Denn immer noch gibt es gewaltige Unterschiede zwischen den Geschlechtern und das wird wohl kaum so offensichtlich, wie beim Geld. Immer noch verdienen Frauen im gleichen Job weniger als Männer. „Das ist eigentlich ganz schrecklich“, findet auch Hape Kerkeling, der zusammen mit anderen Prominenten beim großen #Voxforwomen-Event Stellung bezieht. Sein Statement findet ihr auch im Video.

Frauen verdienen immer noch weniger als Männer

Jedes Jahr arbeiten Frauen bis zum 07. März, dem „Equal Pay Day“ quasi umsonst. Zumindest, wenn man das Gehalt der Frauen mit dem der Männer vergleicht und übers Jahr hochrechnet. Immerhin 21% weniger sind das im Durchschnitt. Und das im Jahr 2021. Die Konsequenzen auf Dauer: Frauen sind öfter auf Sozialleistungen angewiesen und sind öfter Opfer von Altersarmut und auch abhängiger vom Partner in Beziehungen, wo einer mehr verdient.

„Unsere Leistung sollte genauso vergütet werden, wie die von Männern“, findet auch RTL-Moderatorin Steffi Brungs, der ihr Mann Chris Wackert bei diesem Statement auch im Video buchstäblich den Rücken stärkt.

Wer jetzt mehr über den Gender Pay Gap und vielen weiteren spannenden Aspekten zum Thema Empowerment von Frauen erfahren will, kann heute Abend um 20:15 Uhr #VOXforWomen - Das Event einschalten.