Versuchte Kindesentführung in Hamburg

Unbekannter greift sich Kind (1), während Mutter Fahrrad abschließt

 Einsatzwagen der Polizei bei einem Einsatz.
Die Polizei sucht nach dem flüchtigen Täter und bittet Zeugen um Hinweise.
imago images/Ralph Peters, Ralph Peters via www.imago-images.de

von Metin Turan

Es geschah am helllichten Tag: Im Hamburger Stadtteil Jenfeld hat ein Mann offenbar versucht, ein einjähriges Kind zu entführen – während die Mutter direkt daneben stand.

Tat gegen 18 Uhr in der Nähe eines Einkaufszentrums

Nach bisherigen Polizeiermittlungen passierte die Tat in der Straße „Bei den Höfen“ in Hamburg-Jenfeld. Die 22-jährige Mutter hob gerade ihren einjährigen Sohn aus ihrem Fahrradanhänger und begann das Fahrrad abzuschließen – da schnappte der Täter zu. Ein der Mutter unbekannter Mann griff laut Polizei nach dem Jungen und rannte in Richtung des nahegelegenen Einkaufszentrums davon. Glücklicherweise beobachtete ein aufmerksamer Passant die Tat. Er folgte dem Täter, hielt ihn fest und entriss ihm das Kind wieder. Auch den Täter hielt der Passant fest. Der konnte sich aber aus dem Griff des Helfers losreißen und flüchtete, berichtet die Polizei Hamburg. Danach übergab der Zeuge das unverletzt gebliebene Kind der Mutter.

Polizei sucht nach Täter und Helfer

Die Polizei leitete eine Fahndung nach dem Täter ein – bislang ohne Erfolg. Deshalb sucht die Polizei nun mit einer Beschreibung nach ihm. Der Unbekannte ist männlich, 45 bis 50 Jahre, ca. 180 cm groß. Er trägt eine Glatze, hat einen leichten Bauchansatz und laut Polizei ein deutsches Erscheinungsbild. Zur Tatzeit trug der Täter eine schwarze Sweatshirtjacke und eine graue Jogginghose. Bei Hinweisen bittet die Polizei anzurufen: 040-428 656 789.

Besonders der Passant, der der Mutter zur Hilfe kam, wird gebeten sich bei der Polizei zu melden.