GZSZ-Folge 6437 vom 01.02.2018: Katrin bekommt Philips Wut auf sie zu spüren

02. Februar 2018 - 13:49 Uhr

Katrin stellt sich als Wohltäterin dar

Katrin will nicht wahrhaben, dass die Stimmung zwischen ihr und Philip extrem angespannt ist und dadurch ihre gemeinsame Tätigkeit für die Stiftung auf dem Spiel steht. Krampfhaft versucht sie sich einzureden, dass sie Philip durch das Aufdecken von Lauras Betrug sogar einen Gefallen getan hat. Doch dann bekommt sie zu spüren, wie groß Philips Wut auf sie wirklich ist.

Katrins rücksichtslose Rache-Aktion hat Konsequenzen

Philip fühlt sich von Katrins Verhalten provoziert.
Katrins Verhalten wirkt wie eine Provokation auf Philip.

Maren (Eva Mona Rodekirchen) schüttelt ungläubig den Kopf, als Katrin (Ulrike Frank) ihr weiszumachen versucht, dass zwischen ihr und Philip (Jörn Schlönvoigt) alles in bester Ordnung ist. "Du hast ihm ein Video zugespielt, auf dem zu sehen ist, wie seine Freundin Sex mit einem anderen Mann hat. Nur um dich zu rächen." Aber Katrin hält an ihrer Überzeugung fest: "Er war vielleicht kurz aufgewühlt. Aber wir haben das geklärt."

Tatsächlich fällt es Philip schwer, sich auf die Stiftungsarbeit zu konzentrieren. Er verbindet damit zu viele Erinnerungen an Laura (Chryssanthi Kavazi). Und die Art, wie sie ihn hintergangen hat, schmerzt ihn immer noch sehr. Und außerdem wird er immer wütender auf Katrin, die ihn für ihre Rache-Aktion rücksichtslos missbraucht hat. Ausgerechnet auf einer Konferenz der Stiftung, auf der Philip einen großen Forschungs-Durchbruch verkünden soll, platzt ihm dann endgültig der Kragen.

Die GZSZ-Folge könnt ihr euch schon vor TV-Ausstrahlung bei TV NOW.de oder in der TV NOW App anschauen.