GZSZ Folge 6208 vom 08.03.2017: Sunny glaubt an Chris' Unschuld

08. März 2017 - 8:00 Uhr

Sunny hat nur Chris im Kopf

Sunny ist nicht die Einzige, die fest an Chris Unschuld glaubt. "Soweit würde er nicht gehen", ist sich Lilly sicher. Auch Anni und Tuner glauben nicht, dass Chris seinen eigenen Bruder in Gefahr bringen würde. Gemeinsam überlegen sie, wie Chris' Fingerabdrücke auf den Molotow-Cocktail kommen und warum, er der Sündenbock sein soll. Doch die Freunde können sich keinen Reim darauf machen, wer ein Interesse daran haben könnte, Chris die Brandstiftung anzuhängen. Während sich Sunny den Kopf um Chris zerbricht, vergisst sie darüber Felix. Obwohl er mit einer Rauchvergiftung alleine Zuhause auf sie wartet, hat sie nur Chris im Kopf. Als Felix sich schließlich aufmacht, um sie zu suchen, sitzt sie mit Tuner im Vereinsheim. Sie hat keine Lust Felix nach Hause zu begleiten, doch sie will es Felix auch nicht abschlagen.  

Felix: "Vielleicht ist er ja schuldig"

Felix und Sunny
Felix kann es kaum ertragen, dass Sunny sich so vehement hinter Chris stellt.

Felix (Thaddäus Meilinger) kann Sunnys (Valentina Pahde) Sorge um Chris (Eric Stehfest) nicht mehr ertragen. "Vielleicht ist er ja schuldig", sagt er provokativ. Sunny kann nicht fassen, dass Felix seinem Bruder solch eine Tat zutraut. Sie schüttelt den Kopf. Doch Felix hat noch ein Ass im Ärmel. Er erzählt Sunny, dass er Chris vor ein paar Tagen davon abgehalten hat, ein Auto anzuzünden. "Er hat sich aufgeregt über den Typen, der ihm die Obdachlosenhütten gebaut hat", erzählt Felix und erklärt weiter: "Ich habe ihn dann vor der Polizei gedeckt." Sunny ist fassungslos. Felix tut so, als habe er Sunny das Ganze verheimlicht, damit sie nicht schlecht von Chris denkt. Diese Geschichte verwirrt Sunny vollends. Sie weiß nicht mehr, was sie glauben soll. Doch dann erinnert sie sich an Chris' schockiertes Gesicht, als sie erfuhren, dass Felix im Krankenhaus ist. "Er hat das Feuer nicht gelegt. Niemals. Nein, er würde so etwas nicht tun", ist sie sich wieder sicher. Felix versucht den Ärger herunterzuschlucken. Warum nur nimmt seine Freundin seinen Bruder so in Schutz. Er fühlt die Wut in sich aufsteigen. "Und wenn ihm jemand in die Quere kommt, dann wird er extrem, radikal. Er war schon immer so. Warum willst du das nicht sehen", wird Felix laut. Sunny ist entsetzt, dass jetzt auch noch Felix austickt. So kennt sie ihn nicht. Wird Felix sie noch auf seine Seite ziehen können?