GZSZ-Folge 5906 vom 05.01.2016: Hat Philip es schon wieder getan?

05. Januar 2016 - 11:30 Uhr

Philip im Knast wegen Elena?

Philip (Jörn Schlönvoigt) hat seine Therapie durchgezogen und will sich nun mit Elena (Elena García Gerlach) versöhnen. Doch das wird zu seiner Stolperfalle. Als er bei Elena einen versöhnlichen Brief unter der Tür hindurchschieben will, steht sie plötzlich vor ihm. Auch im "Mauerwerk" trifft er auf sie. Da er sich ihr nicht nähern darf, ruft Elena die Polizei. "Das ist ein Missverständnis. Ich wollte Frau Gundlach nicht auflauern oder sie belästigen", versucht Philip seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Doch die Polizeibeamten lassen sich nicht erweichen. Philip fleht Elena und seinen Bruder an, ihm doch zu helfen, doch Elena will Philip nicht helfen und John (Felix von Jascheroff) ist machtlos. Die Polizei führt Philip wie einen Schwerverbrecher ab.

John hat ein schlechtes Gewissen und ist von Elenas Reaktion enttäuscht. "Er war meinetwegen im 'Mauerwerk', versucht John seiner Perle klarzumachen. Doch Elena will nicht mit sich reden lassen. Ihr geht es ganz gehörig gegen den Strich, dass ihr Freund sich auf die Seite seines Bruders schlägt. Für Elena ist Philip trotz Therapie und Entschuldigungsversuchen immer noch der miese Stalker, der ihr das Leben zur Hölle gemacht hat. "Alle bewundern ihn dafür, was er jetzt alles auf sich nimmt", entgegnet Elene ihrem Liebsten sarkastisch. "Sein Leben geht ganz normal weiter, der muss ja auch vor nichts Angst haben", sagt Elena wütend.

Aus der Traum vom Arztsein

Doch Philips Leben droht gerade zu zerbrechen. Nicht genug, dass Philip sich selbst nicht mehr wiedererkennt und seinen Bruder John zu verlieren droht, seinen weißen Kittel darf er nun auch an den Nagel hängen. "Sie sagen, dass ich untragbar bin für das Krankenhaus", berichtet Philip seiner Schwester Emily niedergeschlagen. Elenas erneute Anzeige sehen die Verantwortlichen im Krankenhaus als Beweis dafür an, dass Philip nicht auf dem Wege der Besserung ist und in seinem Job nichts mehr verloren hat.

Philip hat seine berufliche Zukunft somit verspielt. Emily ist fuchsteufelswild und macht Elena dafür verantwortlich. "Na, bist du jetzt zufrieden", keift Emily sie an: "Philip hat wegen dir seinen Job verloren." Elena ist wie vor dem Kopf geschlagen. Der unbändigen Wut Emilys hat sie nichts entgegenzusetzen. "Er soll endlich aufhören mich zu belästigen", setzt Elena sich zur Wehr. Doch Emily lässt nicht locker. "Deine kuhäugige Opfernummer, die kotzt mich an", schleudert Emily Elena ins Gesicht. Jetzt ist auch für Elena das Maß voll. Sie will Emily aus der Wohnung werfen, doch Emily setzt sich zur Wehr. Emilys Worten nicht mehr gewachsen, schlägt Elena zu.