"Helplet Pharmaceutical" ist ein mächtiger Feind

GZSZ: Chris und Lilly nehmen den Kampf gegen die Pharmaindustrie auf

20. Dezember 2018 - 16:10 Uhr

GZSZ-Folge 6662 vom 19.12.18

Chris fühlt sich von "Helplet Pharmaceutical" betrogen. Nun will er den Kampf gegen die geldgierige Pharmaindustrie aufnehmen. Dabei wird er von Lilly unterstützt. Doch ihre erste Aktion endet katastrophal.

Chris das "Verräterschwein"?

Chris (Eric Stehfest) hat sich von "Helplet Pharmaceutical" instrumentalisieren lassen. Sie haben ihn der Presse als lebenden Beweis dafür präsentiert, dass ihr Medikament gegen eine aggressive Tropenkrankheit wirkt. Nun wollen sie den Wirkstoff für 1.000 Euro pro Infusion auf den Markt bringen – viel zu teuer für die armen Menschen, die täglich an der Krankheit in Brasilien sterben.

Chris ist entsetzt, als er die Wahrheit erfährt, doch sein Ruf als Aktivist ist bereits stark beschädigt. Im Internet wird er bereits als "Verräterschwein" beschimpft.

Wird die Aktion von Chris und Lilly gelingen?

GZSZ: Chris und Lilly beraten sich
Chris und Lilly schlagen zurück. Sie wollen "Helplet Pharmaceutical" nicht gewinnen lassen.
© RTL

Chris möchte verhindern, dass "Helplet Pharmaceutical" sich die Taschen füllt, während in Brasilien weiterhin die Menschen an dem Virus sterben. Lilly (Iris Mareike Steen) will ihrem besten Freund helfen. "Wir dürfen denen keine Chance geben, sich als Opfer darzustellen", sagt sie

Gemeinsam planen sie eine Veranstaltung von "Helplet Pharmaceutical" im "Vereinsheim" zu crashen und ihre Aktion online zu streamen. Doch sie haben ihren Gegner unterschätzt…

Was genau passiert, gibt es im Video zu sehen und die GZSZ-Folge gibt es bei TV NOW.