GZSZ-Abschied: Das waren Linda Marlen Runges schönste Momente in den letzten fünf Jahren

23. August 2018 - 13:25 Uhr

Das waren Lindas schönste Momente bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Seit 2013 war Linda Marlen Runge Teil der großen "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Familie. Nun verlässt sie die Serie um sich auf die Arbeit mit ihrer Band "Lejana" zu konzentrieren. Was die Schauspielern die letzten fünf Jahr bei GZSZ alles erlebt hat, welche Geschichten ihr besonders im Gedächtnis bleiben werden und was sie für ihre Zukunft plant, verrät euch Linda Marlen Runge im Interview.

Linda Marlen Runge hat durch GZSZ eine Schwester dazu gewonnen

GZSZ: Jule und Anni im Club
Die beiden Schauspielerinnen Luise von Finckh und Linda Marlen Runge verstehen sich vor und hinter der Kamera.
© RTL

Nach fünf Jahren nimmt Linda Marlen Runge Abschied von GZSZ. Ein aufregender Lebensabschnitt geht für sie zu Ende, auf den sie gerne zurückblickt. Ihre Rolle Anni ist sich über die Jahre treu geblieben. Das war der Schauspielerin sehr wichtig. Anni hat viele Hochs und Tiefs erlebt, aber nie die Freude am Leben verloren.

Lindas persönliches Highlight waren für sie die Geschichten mit ihrer Serien-Schwester Jule, gespielt von Luise von Finckh. Auch hinter der Kamera haben sich die beiden Frauen immer sehr gut verstanden. Eine Freundschaft fürs Leben also? Für Linda sogar mehr: "Wir sind Schwestern geworden."

Die Liebesgeschichte von Anni und Jasmin hat einen Tornado ausgelöst

Janina Uhse (l.), Linda Marlen Runge
Diese Liebesgeschichte hat Linda sehr bewegt: Die Lovestory von Anni und Jasmin.
© GZSZ, MG RTL D / Sebastian Geyer

Die Liebesgeschichte von Anni und Jasmin wird der Schauspielerin für immer in Erinnerung bleiben. "Für mich war es total toll zu sehen, dass man mit einer gespielten Liebesgeschichte zwischen zwei komplett unterschiedlichen Personen, so einen Tornado auslösen kann, von Gefühlen und Emotionen."

Band "Lejana" hat jetzt Vorrang

Linda Marlen Runge möchte sich nach ihrer Zeit bei GZSZ nun mehr auf die Arbeit mit ihrer Band "Lejana" konzentrieren. 2008 gründete sie die Band gemeinsam mit dem mexikanischen Musiker Eder Perales und zog für das Musikprojekt sogar in seine Heimat. "Die haben fünf Jahre lang gewartet, bis ich endlich mal ein bisschen mehr Zeit für sie habe."

"Ich werde die Crew vermissen"

Linda Marlen Runge geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge. "In erster Linie werde ich diese riesige und großartige Crew vermissen", sagt Linda, "da haben sich ganz tolle Freundschaften gebildet."​ Ein GZSZ-Comeback ist aber nicht ausgeschlossen.