Mi | 08:30

GZSZ: Schauspielerin Luise von Finckh verlässt "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Luise von Finckh verlässt den GZSZ-Kiez
Luise von Finckh verlässt den GZSZ-Kiez "Vielleicht komme ich nochmal wieder" 00:03:40
00:00 | 00:03:40

"Ich bin echt ein bisschen traurig"

Die Liebesgeschichte von Tuner und Jule endet tragisch. Nach der großen Liebe folgt der große Knall: Tuner entscheidet sich für Lilly und lässt Jule mit einem gebrochenen Herzen zurück. Die Zurückgewiesene beschließt daraufhin, Berlin den Rücken zu kehren. Nach einem Jahr verlässt Schauspielerin Luise von Finckh "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Obwohl sie "ein bisschen traurig" über ihren Abschied ist, nimmt sie viel für ihre Zukunft mit.

"Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht"

GZSZ: Jule verabschiedet sich von Tuner auf ihre eigene Art.
Nach dem Ende ihrer Beziehung verabschiedet sich Jule von Tuner auf ihre eigene Art. © RTL

Herzschmerz im GZSZ-Kiez. Nach einer Liebesgeschichte mit vielen Aufs und Abs trifft Tuner seine Wahl: Er macht mit Jule Schluss. Sein Herz schlägt für Lilly. Für Jule bricht eine Welt zusammen.

Ihr wird klar, dass sie in Berlin nichts mehr hält. "Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für euch", verkündet GZSZ-Schauspielerin Luise von Finckh. "Die gute ist, dass Jule ihre Ausbildung in Heidelberg weitermachen darf. Die schlechte ist, dass ich den Kiez verlasse."

Für Jule bricht, nach einer aufregenden Zeit in Berlin, ein neuer Lebensabschnitt an. Sie ist nicht mehr dieselbe, wie vor einem Jahr. Auch für Luise hat sich einiges verändert. "Meine Zeit bei GZSZ war lehrreich. Ich habe viel über mich gelernt und viel übers Schauspiel. Ich habe Freundschaften geschlossen – ich bin echt ein bisschen traurig."

"Am schönsten waren die Schwestern-Szenen"

GZSZ: Jule und Anni im "Mauerwerk"
Die beiden Schauspielerinnen Luise von Finckh und Linda Marlen Runge verstehen sich nicht nur in ihren Rollen Jule und Anni gut. © RTL

Luise von Finckh hatte eine schöne Zeit bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Auch wenn das Dreh-Pensum nicht ohne war, denkt sie gerne daran zurück. "Am schönsten waren die Schwestern-Szenen zwischen Anni und Jule", schwärmt Luise.

Auch den Alltag am Set wird Luise von Finckh vermissen. Vor allem die Menschen und den Humor unter den Schauspielern und dem ganzen GZSZ-Team. Für ihre Zukunft nimmt sie viel mit und hat auch schon einige Pläne. "Ihr kriegt auf jeden Fall noch ein bisschen von mir zu sehen", verspricht sie.

Wird es ein Abschied für immer sein? Luise will sich da nicht festlegen. Schließlich war sie schon zweimal bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" dabei. "Vielleicht komme ich nochmal wieder." Luise von Finckh ist aber schon bald wieder bei RTL zu sehen. In einer Episoden-Hauptrolle bei "Der Lehrer" Anfang 2018.

Jules Abschied aus dem Kiez könnt ihr euch bei TV NOW.de oder in der TV NOW App anschauen.

Alles zu Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Alle GZSZ-Videos

Die Akte Gerner: Teil 1

Der Machtmensch

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bei RTL

​"Gute Zeiten, schlechte Zeiten", kurz GZSZ, ist eine Daily-Drama-Serie, die seit 1992 werktags im Vorabendprogramm bei RTL ausgestrahlt wird. GZSZ wird von der UFA Serial Drama in Babelsberg produziert und gilt als in ihrem Genre erfolgreichste Serie Deutschlands. Inhaltlich dreht sich bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" alles um die Bewohner eines fiktiven Orts in Berlin-Mitte: Dort lebt etwa der Gerner-Clan, bestehend aus dem intriganten Anwalt Joachim "Jo" Gerner (Wolfgang Bahro), seiner Enkelin Sunny Richter (Valentina Pahde) und der gerissenen Geschäftsfrau Katrin Flemming (Ulrike Frank) oder die Familie von Maren Seefeld (Eva Mona Rodekirchen) und Alexander Cöster (Clemens Löhr).

Gängige Handlungsschauplätze sind unter anderem das In-Lokal "Mauerwerk", geführt von Leon Moreno (Daniel Fehlow), das Café "Vereinsheim", welches Max "Tuner" Krüger (Thomas Drechsel) betreibt oder der "Spätkauf", ein Lebensmittelgeschäft. Auch das "Jeremias"-Krankenhaus bietet Stoff für spannende Geschichten: Hier arbeiten beispielsweise der Arzt Philip Höfer (Jörn Schlönvoigt), Zwillingsbruder von Emily Badak (Anne Menden), oder die Medizinstudentin Lilly Seefeld (Iris Mareike Steen).

Zwischen Familiendramen, Intrigen, Hass und großen Liebesgeschichten entspinnen sich bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" immer neue Figurenkonstellationen, Freund- oder Feindschaften, die den Zuschauer fesseln. Zum 25. Geburtstag von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gab es im Mai 2017 eine anderthalbstündige Spezial-Folge zu sehen.

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" wird von montags bis freitags ab 19:40 Uhr bei RTL ausgestrahlt. Folge verpasst? Ganze Folgen von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gibt es bei TV NOW - sowohl nachträglich als auch als Pre-TV sowie im RTL-Live-Stream.