Mehrere Rettungskräfte im Einsatz

Gyrocopter in Königswinter (NRW) abgestürzt - 2 Insassen vermutlich tot

Ein Gyrocopter ist ein beliebtes Fluggerät für Rundflüge (Symbolbild).
Ein Gyrocopter ist ein beliebtes Fluggerät für Rundflüge (Symbolbild).
© deutsche presse agentur, Julian Stratenschulte

11. Oktober 2021 - 10:27 Uhr

Königswinter (NRW): Zwei Menschen offenbar nach Gyrocopter-Absturz tot

Im nordrhein-westfälischen Siebengebirge ist am Montagmorgen ein Luftfahrzeug mit zwei Insassen an Bord abgestürzt. Nach RTL-Informationen handelt es sich um ein Gyrocopter, die beiden Menschen sind vermutlich tot.

Absturzort unweit der Festungsruine Löwenburg

Man habe einen Notruf erhalten und sei mit Einsatzkräften auf dem Weg zur Absturzstelle, sagte eine Sprecherin der Feuerwehr am Montagmorgen. Da die Stelle mitten im Wald sei, sei der Zugang nicht leicht.

Im Propeller-Leichtflugzeug des US-amerikanischen Herstellers Piper sollen nach ersten Erkenntissen zwei Menschen gesessen haben, beide sind vermutlich tot, teilte ein Sprecher gegenüber RTL mit.

Der Absturzort ist unweit der Festungsruine Löwenburg. Um was für eine Art Luftfahrzeug es sich handelte, war ebenfalls noch nicht bekannt - möglicherweise ein Ultraleichthubschrauber. (dpa/mor)