RTL News>News>

Günzburg: 30-Kilo-Bombe gefunden: Legoland und Autobahn 8 gesperrt!

Freizeitpark und A 8 bei Günzburg betroffen

30-Kilo-Bombe gefunden: Legoland und Autobahn gesperrt!

Das Legoland in Günzburg ist von der Sprengung betroffen (Archivbild).
Das Legoland in Günzburg ist von der Sprengung betroffen (Archivbild).
R4179 Steffi Adam/Geisler-Fotopress, Foto: Geisler-Fotopress/Adam

Eine Fliegerbombe sorgt für Ärger! An der A 8 bei Günzburg in Schwaben wurde der 30-Kilogramm-Koloss gefunden. Doch die Bombe kann nicht entschärft werden! Das heißt: Sprengung! Deshalb müssen die A 8 und Teile des „Legoland“-Freizeitparks gesperrt werden!

Sicherheits- und Evakuierungsbereich notwendig

Kurz nach 10 Uhr am Mittwochvormittag ging die Meldung über eine Bombe auf einer Freifläche östlich des Gewerbegebiets Deffingen Süd ein. Eine Sprengung der Bombe ist für Donnerstagvormittag (23. Juni) geplant. Laut Angaben der Polizei Bayern besteht für die Bevölkerung keine Gefahr.

Allerdings muss aufgrund der Sprengung ein Sicherheits- bzw. Evakuierungsbereich festgelegt werden. Dieser umfasst sowohl die Autobahn 8, als auch die Bundesstraße 16, eine Reihe von Betrieben in dem betroffenen Gewerbegebiet sowie den Freizeitpark und das angrenzende Feriendorf.

Sperrung dauert den ganzen Vormittag

Aus Sicherheitsgründen darf der Bereich während der Vorbereitungen und der Sprengung nicht betreten oder befahren werden! Auf der A 8 ist davon der Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Günzburg und Burgau betroffen. Die Sperrungen werden morgens um 7 Uhr in Kraft treten und – soweit alles nach Plan verläuft – gegen 11 Uhr wieder aufgehoben werden. Der Freizeitpark ist bereits informiert, ebenso die Gewerbebetriebe, die in dem Zeitraum der Arbeiten geschlossen bleiben.

Die Polizei warnt vor massiven Verkehrseinschränkungen im Großraum Günzburg. Der Bereich sollte laut Polizei am besten großräumig umfahren werden. (eon)