Aktionstarife

Günstige Datenflat: 5 für 5 und 10 für 10 im Vodafone-Netz

Wer einfach nur ein bisschen unterwegs surfen möchte, ist mit den beiden Aktionstarifen womöglich gut beraten.
Wer einfach nur ein bisschen unterwegs surfen möchte, ist mit den beiden Aktionstarifen womöglich gut beraten.
© imago images/Panthermedia, AntonioGuillem , via www.imago-images.de, www.imago-images.de

18. Juni 2021 - 20:51 Uhr

Günstige Datenflat: Zwei Tarife im Angebot

Wer einfach nur mobil ein bisschen surfen möchte, benötigt eine möglichst günstige Datenflat. Doch bei dem Überangebot an Tarifen hat man schnell die Qual der Wahl. Womöglich ändert sich das ab heute mit den beiden neuen Datenoptionen der Klarmobil-Marke "Crash"*.

Hierbei scheint ein wenig das Motto "Auge um Auge, Zahn um Zahn" zu gelten, denn ein Tarif bietet 5 Gigabyte Daten für 5 Euro, der zweite 10 Gigabyte für 10 Euro – und zwar im Vodafone-Netz! Aber sind diese günstig klingenden Datenoptionen auch für Sie geeignet? Wir verraten es Ihnen!

Günstige Datenflat: Das sind die Details

Bis auf den Preis und die enthaltenen Gigabyte unterscheiden sich die Datenflats nicht voneinander. In der Tabelle haben wir die entscheidenden Details für Sie übersichtlich aufgedröselt:

Crash Tarif 5 und 10 GB

Crash Daten Flat 5GB

Crash Daten Flat 10GB

Daten5 Gigabyte LTE mit bis zu 50 Mbit/s

10 Gigabyte LTE mit bis zu 50 Mbit/s

Grundgebühr erste 24 Monate4,99 Euro statt 9,99 Euro

9,99 Euro statt 19,99 Euro

Grundgebühr nach 24 Monaten

9,99 Euro19,99 Euro
Laufzeitmonatlich kündbar

monatlich kündbar

Anschlusspreis0 Euro

0 Euro

NetzVodafoneVodafone
🛒Zum Angebot*🛒Zum Angebot*

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

Vor- und Nachteile der Datenflat

Damit sind die wichtigsten Eckdaten bereits abgefrühstückt. Aber für wen sind diese Datenflats überhaupt geeignet? Ganz einfach: Die beiden Optionen sind für jene gedacht, die unterwegs einfach nur ein bisschen surfen wollen, oder beispielsweise einen mobilen Router besitzen, den sie nicht allzu oft nutzen. Das kann zum Beispiel auf einem mehrtägigen Trip oder dem Campingplatz sein. Die maximalen 50 Mbit/s Tempo sind für den Normalgebrauch ausreichend.

Wann sollten Sie die Finger davon lassen? Ebenso einfach: Sobald sie telefonieren, SMS oder MMS verschicken möchten, entstehen Extrakosten. Auch wenn Sie häufiger Medien aus dem Netz laden, oder häufig Netflix & Co. streamen, sollten Sie hier Abstand nehmen. In dem Fall sollten Sie lieber über eine Allnet-Flat nachdenken, bei der alles inbegriffen ist.

Aber: Datenflat bedeutet nicht automatisch, dass sie auf Telefonie und Nachrichten verzichten müssen. Über Messenger-Dienste wie WhatsApp telefonieren und schreiben sie auf Kosten Ihres Datenvolumens.

Wichtig: Die Aktion läuft voraussichtlich nur bis zum 22. Juni 2021.

Fazit: Buchen oder nicht?

Für fünf beziehungsweise zehn Euro monatlich kann man nicht meckern, wenn man einfach nur das Datenvolumen zum Versurfen haben möchte. Weiterer großer Vorteil: Wenn die Daten nicht reichen oder sie unzufrieden sind, kündigen Sie dank der Monatslaufzeit einfach zwei Wochen vor Monatsende und sind aus dem Schneider.

Tipp: Die Datenflat verlängert sich jeden Monat automatisch. Sollten Sie länger als 24 Monate dabei bleiben, zahlen Sie wieder den regulären Preis (siehe Tabelle). Sie sollten daher rechtzeitig nach einer anderen Option Ausschau halten, denn zu dem Zeitpunkt wird es bestimmt andere gute Tarife geben.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Auch interessant