Liebestolles Tier brach nachts ins Gebäude ein

Grundschule in Tennessee: Plötzlich steht ein Hirsch im Klassenzimmer

02. Dezember 2021 - 18:20 Uhr

Unerwarteter Besuch: Hirsch übernachtet in Grundschule in Springfield, Tennessee

Schwarze Knopfaugen, braunes Fell und ein Geweih auf dem Kopf - Mit diesem neuen Mitschüler hatte wohl niemand gerechnet: Ein Hirsch war durch den Notausgang der Westside Elementary School in das Gebäude geraten – und kam nicht mehr raus. Anscheinend war er auf der Suche nach der großen Liebe gewesen.

Hirsch war in Tennessee auf der Suche nach einem Weibchen

Kaleb Stratton, ein Wildhüter der "Tennessee Wildlife Resource Agency", konnte den Hirsch zurück in die Wildnis eskortieren. Sein Trick: gut zureden: "Ich weiß nicht, ob es funktioniert, aber ich verhalten mich, als würde ich mit einem Menschen sprechen", so Stratton.

Das Tier sei auf der Suche nach einer Hirschkuh gewesen, als er in die Grundschule in Tennessee eindrang. Denn gerade sei Paarungszeit. Vielleicht habe der Hirsch sich einfach in sein Spiegelbild im Fensterglas verliebt und es mit dem einer Hirschkuh verwechselt.

Das Männchen, das in die Westside Elementary School einbrach, warf ein paar Tische und Stühle um. Es blieb dabei aber glücklicherweise unversehrt. Auch Schüler wurden nicht verletzt, als der liebestolle Hirsch zurück in die Freiheit entlassen wurde. Bleibt nur zu hoffen, dass das Tier bald sein Herzblatt findet. (jmu)