Geburtenrekord bei Kegelrobben auf Helgoland

12. Februar 2016 - 22:02 Uhr

Geburtenrekord auf der Helgoländer Düne: Auf Deutschlands einziger Hochseeinsel sind in diesem Winter 168 Kegelrobben zur Welt gekommen. Das ist nach Angaben von Seehundjäger Rolf Blädel die höchste Zahl seit die einst vertriebenen Tiere 1974 erstmals wieder gesichtet wurden.

In dieser Saison hätten drei von der Mutter verlassene Jungtiere gerettet werden müssen, sagte Blädel. Die Meeressäuger kommen in der Regel im Zeitraum von November bis Januar auf die Welt.