24. März 2019 - 14:08 Uhr

Mit diesen Tipps holen Sie Ihren Body aus dem Winterschlaf

Der Frühling ist da! Nicht nur der perfekte Zeitpunkt, die Bude auf Vordermann zu bringen, sondern auch mal wieder dem Körper etwas Gutes zu tun. Unter Hosen und Kuschelpullis haben wir Arme und Beine lange genug versteckt. Es wird also Zeit, Haut und Haaren ein frühlingshaftes Update zu verpassen. Wir haben die besten Pflegetipps für Sie!

Gönnen Sie sich eine medizinische Pediküre

Machen Sie Ihre Füße mit einer medizinischen Fußpflege bereit für das kommende Sandalen-Wetter. Winterliche Hornhaut, Hühneraugen und Druckstellen können sich verabschieden.  Ein anschließender Griff zur Fußcreme ist ratsam, denn die versorgt die Füße intensiv mit Feuchtigkeit und schützt langanhaltend vor trockener, rissiger Haut.

Strahlende Beine im Handumdrehen

Der Winter lässt unsere Haut austrocknen und fade erscheinen. Ein sanftes Peeling befreit Ihre Beine vom grauen Winterschleier und ungeliebten Schüppchen und lässt sie wieder strahlen. Gepaart mit einer frischen Rasur, die - wenn wir mal ehrlich sind - im Winter viel zu kurz gekommen ist, können sich Ihre Beine wieder sehen lassen.

Extra-Tipp: Wer zu ungeduldig ist, auf eine schöne Bräune zu warten, der kann sich mit Selbstbräuner auf die Freiluftsaison vorbereiten.

Pflegende Cremes mit Lichtschutzfaktor

Nach monatelangem Wechsel zwischen heißer, trockener Raumluft und der rauen Kälte draußen, ist Ihre Haut bereit für einen Feuchtigkeits-Boost. Für einen frischen Look sollten Sie zu einer milden Pflegeserie greifen. Außerdem sollten Sie an den ersten wärmeren Tagen die Sonne nicht unterschätzen und einen Lichtschutzfaktor auftragen. Multitasking-Produkte wie BB-Creams kombinieren die Eigenschaften von Tagespflege, Make-up und Sonnenschutz in einem.

Vitamine gegen mattes Haar

Wenn es draußen wieder wärmer wird, reagiert besonders unsere Kopfhaut gereizt. Grund dafür: der plötzliche Wetterumschwung regt die Talgproduktion an und sorgt so für einen fettigen Ansatz. Um den Fetthaushalt schonend wieder zu regulieren eignen sich besonders Produkte mit geringem Tensidgehalt und natürlichen Kräuterextrakten. Eine pflegende Maske versorgt das Haar zusätzlich mit Nährstoffen. Die können Sie übrigens ganz leicht zu Hause selbermachen.

Sollten Sie im Frühling unter Haarausfall leiden, wäre es ratsam, einen Blick auf ihre Ernährung und ihren Vitaminhaushalt zu werfen. Ein Mangel an Spurenelementen ist häufig der Grund. Vitamin B und C, Eisen und Zink machen die Haare wieder geschmeidig, glänzend und gesund.