Mysteriöser Tod in der Schweiz

Vier Personen geben Frau (19) in Klinik ab, am Abend darauf ist sie tot

Nachdem eine 19-Jährige in Bellinzona (Schweiz) in ein Krankenhaus geliefert wurde, verstarb sie einen Tag später.
Nachdem eine 19-Jährige in Bellinzona (Schweiz) in ein Krankenhaus geliefert wurde, verstarb sie einen Tag später. (Archivbild)
imago images/Westend61

Dieser mysteriöse Vorfall aus der Schweiz wirft viele Fragen auf. Vier unbekannte Personen haben am Sonntagnachmittag eine 19-Jährige in Bellinzona ins Krankenhaus gebracht – und alleine zurückgelassen. Zu dem Zeitpunkt befand sie sich bereits in einem sehr ernsten Zustand. In der Nacht auf Montag ist die Frau schließlich verstorben, wie die Polizei „TicinOnline“ bestätigt. Die unbekannte Gruppe war zunächst verschwunden.

19-Jährige tot - nach illegalem Rave?

Vier Personen haben die 19-Jährige Bellinzona (Schweiz) ins Krankenhaus gebracht und sind danach zunächst verschwunden.
Vier Personen haben die 19-Jährige Bellinzona (Schweiz) ins Krankenhaus gebracht und sind danach zunächst verschwunden. (Archivbild)
Google Street View

Nachdem die 19-Jährige eingeliefert wurde, kam sie zunächst auf die Intensivstation. Das Krankenhauspersonal alarmierte schließlich die Polizei – und die Suche nach den vier Unbekannten begann.

Nun soll die Gruppe identifiziert worden sein, berichten mehrere Schweizer Medien. Angaben zu den Personen sind bisher jedoch nicht bekannt. Der Vorfall soll jedoch im Zusammenhang mit einem illegalen Rave, der am Wochenende in der Gemeinde Roveredo stattfand, stehen. Die Polizei Graubünden ermittelt nun. Wie „RSI News“ berichtet soll die 19-Jährige aus dem Raum Lugano stammen. (jaw)

Lese-Tipp: Erste-Hilfe-Maßnahme: So funktioniert die Herzdruckmassage