RTL News>

Franz Wagner und Co.: Deutsche Talente erobern den US-Sport

Wagner, Seider und St. Brown gehen ab

Deutsche Talente erobern den US-Sport

Jan 9, 2022; Orlando, Florida, USA; Orlando Magic forward Franz Wagner (22) dunks the ball during the second half against the Washington Wizards at Amway Center. Mandatory Credit: Mike Watters-USA TODAY Sports
Franz Wagner mischt die NBA schon in seiner Rookie-Saison auf - unter anderem mit spektakulären Dunks.
sk4, USA TODAY Sports, Mike Watters

von Florian Papenfuhs

So gut wie Franz Wagner ist wohl noch kein Deutscher in die NBA gestartet. Im Eishockey erstaunt ein Verteidiger mit kuriosem Karriereweg. Und die Football-Fans begeistert ein früherer Nachwuchskicker der Werkself.

Wagner auf Nowitzkis Spuren

Deutsche Talente haben in der NBA nur selten hohen Stellenwert. Detlef Schrempf wird 1985 an achter Stelle von den Dallas Mavericks auserwählt. Den kürzlich mit einem Trikot unter der Hallendecke geehrten Dirk Nowitzki berufen die Milwaukee Bucks 1998 mit dem neunten Pick in die US-Liga. Der Berliner Franz Wagner ist im Sommer 2021 der Dritte, der einen Sprung in die Top 10 der Draft schafft. Die Orlando Magic setzen ihren Pick an Position acht für Wagner ein.

Besonders vorteilhaft für den Small Forward: Sein großer Bruder Moritz Wagner spielt bereits in Orlando. Erst spielt Moritz für Alba Berlin, dann Franz. Von dort zieht es erst Moritz ans College nach Michigan, dann Franz. "Ich würde schon sagen, dass ich ein kleiner Bruder war, der immer machen wollte, was der große gemacht hat", erklärt Franz auf der ersten gemeinsamen Pressekonferenz der Wagner-Brüder zu Anfang der Saison.

"War das der Dunk des Jahres?"

Doch Franz sorgt relativ schnell für Schlagzeilen, die nichts mit der Verwandtschaft zu tun haben. Sein erstes Glanzlicht setzt er Anfang November gegen die Minnesota Timberwolves. Im vierten Viertel geht Wagner gegen mehrere Verteidiger in die Luft und hämmert den Ball durch den Ring . In einer Sendung auf ESPN wird kurz danach gefragt: "War das der Dunk des Jahres?" Das alles nach seinem achten Spiel.

Kurz vor Silvester brennt Wagner gegen die Milwaukee Bucks ein Feuerwerk ab. Ihm gelingen 38 Punkte, sieben Rebounds und drei Assists. Dabei wird er nicht selten vom mehrfachen MVP Giannis Antetokounmpo oder seinem Co-Star Khris Middleton verteidigt. Im Schnitt spielt er im Dezember 34 Minuten pro Partie, legt knapp 20 Punkte, fünf Rebounds und drei Assists auf. Folgerichtig wird er zum Rookie des Monats ernannt.

Neben der Unterstützung durch seinen Bruder kommt Franz Wagner auch die Situation seines Teams entgegen. Die Orlando Magic liegen abgeschlagen auf dem letzten Rang in der Eastern Conference. Das gibt gerade jungen Spielern die Möglichkeit, sich unbeschwert ausprobieren zu können und Fehler machen zu dürfen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Starthilfe dank sportlicher Talfahrt

Davon kann auch Amon-Ra St. Brown ein Lied singen. Der Deutsch-Amerikaner ist einer der wenigen Lichtblicke in einer furchtbaren Saison der Detroit Lions. Das Football-Team hat die reguläre Saison als zweitschlechtestes Team der NFL beendet. Lediglich drei ihrer 17 Spiele können die Lions gewinnen. Eine weitere Parallele zu Franz Wagner: Auch Amon-Ras großer Bruder, Equanimeous, spielt bereits in der Liga, jedoch nicht im gleichen Team. Auch ein hoher Draft-Pick war Amon-Ra nicht vergönnt, ganz im Gegenteil. 111 Spieler werden vor ihm auserwählt, darunter 16, die auf seiner Position des Receivers spielen. Unter der Saison sagt St. Brown gegenüber "Pro Football Focus": "Ich will, dass alle Coaches, die mich vorher nicht gewählt haben, diese Entscheidung bereuen."

In Anaheim geboren, verbringt er die ersten Lebensjahre in den USA, geht jedoch auf eine französische Schule. Einige Jahre später zieht die Familie nach Paris um. Die Sommer verbringt der junge Amon-Ra häufig in Leverkusen. Er besucht seine Mutter und kickt in der Fußballschule von Bayer 04. 2015 nimmt er für Deutschland an der U-19-Football-EM in Dresden teil, das Team wird Zweiter.

In seiner ersten NFL-Saison braucht er etwas Eingewöhnungszeit, im Endspurt der Spielzeit explodiert er schließlich. Im Dezember gelingen ihm gleich drei Touchdowns, St. Brown wird zum Rookie des Monats gewählt. Bis Saisonende steigt die Zahl auf sechs Touchdowns. Kein deutscher Spieler schaffte vor ihm mehr als einen. Dabei zeigt sich der Sohn eines US-Bodybuilders flexibel. Denn nicht nur als Passempfänger sorgt Amon-Ra für Punkte. Bei einem seiner Touchdowns wird er als Ballträger eingesetzt und wühlt sich durch die Verteidiger, statt sich freizulaufen und mit einem Catch zu punkten. Der Spielzug zeigt, wie viel ihm sein Team zutraut.

Amon-Ra St. Brown macht in der NFL von sich reden
Amon-Ra St. Brown macht in der NFL von sich reden
Imago Sportfotodienst

Zwei deutsche Talente erobern Detroit

Doch nicht nur die Football-Fans in Detroit bejubeln ihren deutschen Rookie. Im selben Viertel wie die Heimspielstätte der Lions befindet sich auch die Little Caesars Arena. Hier schwärmen Anhänger des örtlichen Eishockey-Teams, der Detroit Red Wings, von Moritz Seider.

Frisch als bester Verteidiger der schwedischen Liga ausgezeichnet, erhält Seider zu Beginn der aktuellen Saison endlich die Gelegenheit, sich in der NHL zu beweisen. In einem wilden Spiel gegen die Tampa Bay Lightning feiert Seider sein Debüt und glänzt direkt mit zwei Vorlagen. Am Ende des Monats stehen acht Scorerpunkte in neun Partien und die Wahl zum Rookie des Monats. Eine Auszeichnung mit sehr viel Anlauf.

Bereits 2019 wählen die Detroit Red Wings den deutschen Nachwuchsverteidiger an sechster Stelle. Der einzige Deutsche, der in der Geschichte der besten Eishockey-Liga der Welt noch höher gepickt wurde, ist Leon Draisaitl. Das erste Jahr in den USA verbringt Seider beim Farmteam der Red Wings, den Grand Rapids Griffins. Anschließend sorgt das Coronavirus wie vielerorts auch in seinem Leben für Chaos.

Jan 15, 2022; Detroit, Michigan, USA; Detroit Red Wings defenseman Moritz Seider (53) celebrates with goaltender Alex Nedeljkovic (39) after the game at Little Caesars Arena. Mandatory Credit: Raj Mehta-USA TODAY Sports
Moritz Seider ist Leistungsträger bei den Detroit Red Wings
ai5, USA TODAY Sports, Raj Mehta

Auch Corona hält Seider nicht auf

Im Sommer 2020 jubeln die Adler Mannheim und mit ihnen viele deutsche Eishockey-Fans. Moritz Seider ist zurück in der Deutschen Eishockey-Liga, zumindest vorübergehend. "Moritz findet bei uns perfekte Bedingungen vor, um sich fit zu halten und hoffentlich auch Spielpraxis zu sammeln", erklärt Adler-Manager Jan-Axel Alavaara den Leih-Deal mit den Red Wings. Zu ebenjener Spielpraxis kommt es nie.

Als die Pandemie einen Saisonstart in der DEL immer wieder verschiebt, suchen die Red Wings einen neuen Klub für ihr Juwel. Letztendlich rauscht Seider für die Saison 2020/21 im Trikot von Rögle BK über das Eis - und beinahe zum Titel. Als einer der wichtigsten Spieler des Teams führt er den schwedischen Klub bis ins Finale der Playoffs, das jedoch verloren geht.

In Detroit ist er in dieser Saison eine wichtige Stütze des Teams, kein Mitspieler bereitete mehr Tore vor als der 20-Jährige. Alles läuft nach Plan, bis kurz vor Weihnachten. "Für mich war das eine Riesenenttäuschung, ich wäre gerne geflogen. Aber man muss auch verstehen, dass da so viele Räder ineinandergreifen, dass man das irgendwann nicht mehr verantworten kann". So äußert sich Seider vor Kurzem über die Entscheidung der NHL, ihre Spieler nicht nach Peking zu den Olympischen Spielen fliegen zu lassen. So wie Edmontons Superstar Leon Draisaitl und Seattle-Goalie Philipp Grubauer war er bereits als Teil des deutschen Olympia-Kaders benannt worden.

Die Jagd nach olympischem Edelmetall ist also abgesagt. Für die Detroit Red Wings könnte an diese Stelle das Turnier um den NHL-Titel treten, das Team ist in Schlagdistanz zu den Playoff-Plätzen. Nach den Playoffs in Schweden greift Moritz Seider also womöglich bald erneut ins Titelrennen ein. Und auch er persönlich jagt noch eine Trophäe. Denn von den drei Nachwuchs-Assen hat Seider wohl die größten Chancen auf die Auszeichnung als Rookie of the Year. Er wäre der erste deutsche Athlet in einer der prestigeträchtigen nordamerikanischen Profiligen, dem diese Ehre zuteilwird.

Quelle: ntv.de