RTL News>News>

Frankfurts Oberbürgermeister blamiert sich mit Sexismus-Spruch: „Hormonell außer Gefecht gesetzt“

Von der Stewardess "hormonell außer Gefecht gesetzt"

Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann blamiert sich mit Sexismus-Spruch

Sexismus-Spruch von Frankfurts OB Peter Feldmann "Hormonell außer Gefecht"
01:13 min
"Hormonell außer Gefecht"
Sexismus-Spruch von Frankfurts OB Peter Feldmann

30 weitere Videos

Wer Klatschen bei der Flugzeuglandung schon als unangenehm empfindet, der hat noch nicht das neueste Video von Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) gesehen, welches seit dem Wochenende auf Twitter kursiert und dort bereits 30.000 mal angesehen wurde. Es zeigt Feldmann im Flugzeug an der Sprechanlage des Bordpersonals, welchem er bei der Ansprache noch einen sexistischen Spruch widmet. Zu sehen gibt es den Clip in unserem VIdeo.

Feldmann „hormonell außer Gefecht gesetzt“

Das Video zeigt Peter Feldmann auf dem Hinflug zum Europacup-Finale in Sevilla – es stammt also aus der vergangenen Woche. Per Sprechanlage richtet er einige Worte an die Passagiere im Flieger. Im Wortlaut sagt er: „Ich habe hier eine Ansage sowohl vom Bodenpersonal als auch hier von den Flugbegleiterinnern, die mich hormonell am Anfang erst einmal außer Gefecht gesetzt haben.“ Obwohl das Video zwei Sekunden später abbricht, lässt sich an dieser Stelle noch peinliche Stille erahnen.

Später wird Feldmann diesen Witz bereuen. Auf Anfrage der „Frankfurter Neuen Presse“ entschuldigt er sich später. Noch vor Ort soll er den Spruch zurückgenommen haben.

Frankfurt möchte das nicht länger hinnehmen

Unterdessen werden die Stimmen nach Feldmanns Rücktritt lauter. Leopold Born, der Vorsitzende der Jungen Union in Frankfurt, hat eine Online-Petition gestartet, die Feldmanns Rücktritt fordert. 2.685 Menschen (Stand 23. Mai 06:35 Uhr) haben diese bereits unterzeichnet. „Wer ein politisches Amt inne hat und eine Stadt mit dieser Strahlkraft vertreten möchte, darf nicht auf der Anklagebank sitzen!“ heißt es dort. Dieser Text spielt auf den Awo-Skandal an , Feldmann steht im Verdacht, seine Ex-Frau in eine Position als Leiterin einer Kindertagesstätte der Arbeiterwohlfahrt gebracht und ihr noch ein übertarifliches Gehalt und einen Dienstwagen besorgt zu haben.

Darüber hinaus blamierte sich Feldmann bei der Rückkehr der Eintracht-Spieler nach deren Sieg beim Europacup in Sevilla, als er ihnen den Pokal aus der Hand riss . Das Bild ging unterdessen viral und sorgte für Spott und Häme im Netz.

FRANKFURT AM MAIN, GERMANY - MAY 19:  Frankfurt Mayor Peter Feldmann (SPD), Frankfurt's Sebastian Rode and head coach Oliver Glasner (r-l) meet in the town hall during the official celebration of winning the UEFA Europa League Final 2021/22 at Frankf
Peter Feldmann (re.) greift nach dem Pokal.
Getty Images, Bongarts
Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Landesvorsitzende distanziert sich von diesem Spruch

Bundesinnenministerin und Landesvorsitzende der hessischen SPD, Nancy Faeser, war am Montag zu Gast beim Wiesbadener Bundeskriminalamt. Dort wurde sie von RTL gefragt, wie sie zu Feldmanns getätigter Aussage stehe und sie fand klare Worte dafür: „Als Bundesinnenministerin werde ich mich zu Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) selbstverständlich nicht äußern. Als Landesvorsitzende der hessischen SPD sage ich, dass so eine Äußerung gar nicht geht und dass er entsprechend entscheiden muss, wie er darauf reagiert.“

Eindeutige Kritik und klare Worte bekommt Feldmann samt seiner Partei auch von der CDU: "Ich glaube, Peter Feldmann sollte sich selbst die Frage stellen, ob er dieser großartigen, wunderbaren Stadt noch nutzt oder ob er ihr irgendwann anfängt zu schaden. Und ich finde auch, die SPD in Hessen sollte sich die Frage stellen, weil es ist mittlerweile eine Frage, die mehr Bedeutung hat als nur in Frankfurt", so Hessens Landtagspräsident Boris Rhein. (kmü)

Nancy Faeser beim Wiesbadener BKA
Auf einer Pressekonferenz stellte Nancy Faeser klar, was sie von Feldmanns Spruch hält.
rtl.de