Schutzengel gehabt

Vierjähriger stürzt aus drittem Stock - und überlebt

Der Junge öffnete selbstständig das Fenster in seinem Kinderzimmer und stürzte acht Meter in die Tiefe. (Symbolbild)
Der Junge öffnete selbstständig das Fenster in seinem Kinderzimmer und stürzte acht Meter in die Tiefe. (Symbolbild)
© imago/Westend61, imago stock&people

21. September 2021 - 14:01 Uhr

Vorfall grenzt an ein Wunder

Wirklich kaum zu glauben: Über seine Kinderrutsche gelangte am Montag ein vierjähriger Junge ans Fenster seines Zimmers und stürzte von da aus acht Meter in die Tiefe. Wie durch ein Wunder überlebte er den Aufprall.

Das Kind fiel auf angrenzende Rasenfläche

Nach Angaben der Polizei befand sich der Junge alleine im Kinderzimmer der Frankfurter Wohnung, aus der er stürzte. Ermittlungen zufolge schaffte der Vierjährige es aufs Fensterbrett und öffnete von dort aus das Fenster.

Nachdem er das Fenster geöffnet hatte, stürzte er aus circa acht Metern Höhe auf die vor dem Haus befindliche Rasenfläche. Als Notarzt und Polizei eintrafen, war der Junge ansprechbar. Anschließend wurde er in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Zum Unfallzeitpunkt hatten sich die Eltern ebenfalls in der betreffenden Wohnung befunden - der Vater in einem Nebenraum, die Mutter in der Küche. (kmü)