RTL News>Rtl Hessen>

Frankfurt: Stellplatz mit Aussicht - In diesem Hotel parkt das Auto auf dem Balkon

Wer braucht schon eine Tiefgarage?

Stellplatz mit Aussicht: In diesem Hotel parkt das Auto auf dem Balkon

In diesem Hotel parkt das Auto auf dem Balkon Stellplatz mit Aussicht
03:29 min
Stellplatz mit Aussicht
In diesem Hotel parkt das Auto auf dem Balkon

30 weitere Videos

Es ist schon ein atemberaubender Ausblick, den man aus dem Fenster der Hotelzimmer im b'mine Hotel in Frankfurt erleben kann. Direkter Blick auf den Frankfurter Flughafen – und das eigene Auto. Kaum zu glauben, aber wahr. In diesem Hotel darf das eigene Gefährt nicht in der Tiefgarage parken, sondern auf dem Balkon. Wie das funktioniert? Unsere Reporterin hat den Test gemacht.

Barrierefreies Übernachten

Rund 70 Millionen Euro hat das Autohotel am Frankfurter Flughafen gekostet. Neben Wellnessbereich, Restaurant und Zimmern, hat das Hotel eine Besonderheit: zwei Lastenaufzüge mit einer Tragkraft von je vier Tonnen. Doch diese sind nicht etwa für besonders schweres Gepäck gedacht, sondern für die Flitzer der Gäste.

Unsere Reporterin parkt das RTL-Auto im achten Stock und kann dann direkt ihr Hotelzimmer beziehen – ohne lange Wege. „Man kann barrierefrei hier einchecken“, erklärt Hotelmanager Andreas Spitzner. „Man fährt mit dem Auto nach oben, geht direkt ins Zimmer rein. Oder ich habe mein Auto voll gepackt mit Materialien, teurer Ausrüstung oder auch mit Kind und allem, was man dazu braucht. Ich habe alles in greifbarer Nähe, kann einmal auf die Veranda gehen und mir die Sachen holen." Wer bei seinem Hotelbesuch nicht gesehen werden will, der kann mit dem Auto unerkannt einchecken.

Das erste Autohotel Deutschlands.
Vom Bett aus hat man das Auto immer im Blick.
RTL

Konferenzraum ist fahrend erreichbar

Wer keine Lust auf Laufen hat, der kann auch einen der Konferenzräume fahrend erreichen. Denn auch hier kann man seinen geliebten Flitzer parken. Auf den Balkonen vor den Zimmern sind auch Ladesäulen für E-Autos angebracht. Nachhaltigkeit sei dem Hotel sehr wichtig, so Hotelmanager Andreas Spitzner. Und wer kein Auto hat: auch Gäste mit Fahrrad oder Motorrad sind willkommen. (dgö)