Das wiedervereinte Paar im exklusiven RTL-Interview

Frank Otto nimmt Nathalie Volk in Schutz: "Sie ist keine Money-Bitch"

Nathalie Volk und Frank Otto feiern Liebes-Comeback Exklusives Interview!
06:22 min
Exklusives Interview!
Nathalie Volk und Frank Otto feiern Liebes-Comeback

von Sebastian Tews und Marc Sterzenbach

Dieses Liebescomeback kam VO(l)LKommen überraschend! Im März gaben Model Nathalie Volk (25) und Medien-Unternehmer Frank Otto (64) bekannt, dass sie wieder ein Paar sind. Die schöne Reality-TV-Darstellerin (GNTM, Dschungelcamp) und der Multi-Millionär hatten sich 2020 nach fünf Jahren Beziehung getrennt. Nathalie Volk machte anschließend mit der Beziehung zu Rocker Timur Akbulut (44) Schlagzeilen. „Ich wollte einmal ausbrechen“, erklärt Volk, die zukünftig unter dem Namen Miranda DiGrande in den USA durchstarten will. Doch jetzt ist sie wieder zurück beim Ex, „emotional gesehen zu Hause“, wie sie sagt. „Frank hat mir sehr gefehlt“, gesteht Volk. Doch beide haben auch noch einiges aufzuarbeiten, wie sie im exklusiven RTL-Interview verraten.

Wohin die Reise für die Beiden gehen soll, welcher Nathalies größter Wunsch für die nächsten 10 Jahre ist und wie Frank Otto dazu steht, das zeigen wir im Video.

"Wir haben viel über die Vergangenheit zu reden"

"Ich möchte meine eigene Familie und Kinder haben“, äußerte sich Nathalie Volk vor zwei Jahren zu den Trennungsgründen. Frank Otto, der bereits vier Kinder hat, hatte diesen Wunsch nicht. „Die Trennung hatte ihre Gründe, wir haben viel über die Vergangenheit zu reden“, sagt Frank Otto zu RTL. „Wir lernen uns neu kennen und schauen dann, was die Zukunft bringt.“ Gehören Familie und Kinder dazu? Frank Otto hat seinen Standpunkt nicht geändert, sagt überraschenderweise sogar: „Ich denke nicht unbedingt, dass ich der Mann sein muss, der Nathalie glücklich macht für alle Zeit. Ich möchte die Zeit, die wir miteinander verbringen, gut verbringen. Sie hat sowieso eine länger andauernde Zukunft als ich, von daher setze ich mich da nicht unter Druck.“ Nathalie Volk sagt dazu: „Ich stelle mir schon eine Zukunft mit Frank vor, man weiß aber nie, wie das Leben spielt.“ Das Paar hat viel über das Passierte nachgedacht und versucht, die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen: „Frank weiß, dass ich manchmal ungeduldig sein kann“, sagt Volk. „Ich weiß nicht, warum ich manches manchmal so schnell haben möchte. Ich bin ja erst 25, habe noch genug Zeit für Kinder.“ Nachwuchs zu haben, ist für sie aber immer noch ein Ziel: „Momentan nicht. Aber ich hoffe, ich bin in 10 Jahren Mutter.“

Die Trennung hätten beide auch unterschiedlich verarbeitet, sagt Otto: „Bei mir blieb die Wutphase aus, die eigentlich dazu gehört“, erklärt er. „Aber sie war so wütend. Und hat sich in ein Milieu begeben, wo Wut einen anderen Stellenwert hat und stärker respektiert wird, als ich das respektiere.“ Ein Seitenhieb gegen Nathalies Beziehung zu Rocker Timur Akbulut. „Ich bereue die Beziehung nicht, hab mich aber in die falsche Person verliebt“, gesteht Volk. „Frank ist auf jeden Fall ein netterer Mensch als Timur. Er hat mir auch geholfen da (aus der Türkei, d. Red.) rauszukommen.“

Lese-Tipp: Nathalie Volk zeigt 1. Pärchen-Foto mit Frank Otto nach Liebes-Comeback

"Frank hat eine junge Seele", schwärmt Nathalie Volk

Ihre Beziehung zu Frank Otto sei etwas ganz Besonderes, findet Nathalie Volk: „Frank und ich haben eine besondere Verbindung, die war schon immer da. Auch als wir unsere Pause hatten. Das liegt daran, dass ich ihn kenne, seit ich 18 bin. Er ist mein erster Freund, er hat mich auf mein erstes Date genommen, mir den ersten Blumenstrauß geschenkt. Er kennt mich am besten, weiß alles über mich. Vielleicht ist er auch ein bisschen Vater-Ersatz, wie der Vater, den ich nie hatte. Aber Frank hat auch eine junge Seele.“

Frank Otto ergänzt: „In den fünf Jahren ist eine emotionale Verbindung entstanden, wo es egal ist, ob man ein Paar ist, oder nicht. Man kennt einen Menschen, man schätzt einen Menschen. Für uns war auch der Altersunterschied nicht so das Herausragende, wie für Außenstehende. Wir hatten oft dieses ‘Bonnie and Clyde’-Feeling. Wir waren gefühlt gegen den Rest der Welt unterwegs.“ Zum Beispiel wenn seine Partnerin in der Öffentlichkeit missverstanden wurde: „Wenn ihr mal wieder das Wort im Mund herumgedreht wurde, oder Sachen aus dem Kontext gerissen wurden. Dann dachten wir: Wenigstens wissen wir Bescheid. Es gab selten Momente, wo die Leute uns wahrnehmen konnten, wie wir wirklich sind.“ Es gäbe über Nathalie auch völlig falsche Klischees in der Öffentlichkeit. Otto: „Zum Beispiel, dass sie eine ‘Money Bitch’ ist. Dann wäre sie nicht mit einem Hells Angel zusammen gekommen. Denn die zählen ja nicht zu den wohlhabendsten Menschen der Gesellschaft, auch wenn sie dicke Maschinen fahren.“

"Frank hat um mich gekämpft"

Aber wie kam das Liebescomeback eigentlich zu Stande? Auslöser dafür war, dass Nathalie Volk mit einem (angeblich) gefälschten Impfpass am Frankfurter Flughafen aufgegriffen wurde und dann zunächst nicht mehr ausreisen konnte. „Ich saß in Deutschland fest“, erzählt die Schauspielerin, die dann bei ihrer Mutter in Soltau unterkam. „Frank hat mich dann bei meiner Mutter mit einem Blumenstrauß besucht. Er hat um mich gekämpft. Und mir ist klar geworden: Er ist der Richtige für mich.“ Volk weiter: „Mir ist bewusst geworden, dass er ein sehr guter Mann ist. Damals dachte ich, dass ich etwas im Leben verpasse, weil meine ganzen Mitstudenten Freunde in meinem Alter hatten. Aber er ermöglicht mir ein schönes Leben, dafür bin ich sehr dankbar.“

In der Beziehung möchte sie nun aber gewisse Dinge anders machen als früher: „Ich war nicht ganz ich selbst. Ich stand öfter unter Druck, konnte Frank nicht ganz erzählen, wie ich empfinde. Und ich habe des Öfteren ein Auge zugedrückt und nachgegeben, das mache ich jetzt nicht mehr.“ Frank Otto meint: „Wir müssen auch aus den Dingen lernen, die nicht funktioniert haben und stattdessen die Dinge betonen, die uns stark gemacht haben.“