Lustig oder fies?

Fragwürdiger TikTok-Trend "Ugly Baby Challenge" - wenn Eltern ihre Babys hässlich finden

03. August 2021 - 10:01 Uhr

Diese Eltern finden ihre Kinder "hässlich"

Gibt es so etwas wie "hässliche" Babys? Und wenn ja: Darf man sich öffentlich über sie lustig machen? Die Teilnehmer eines neuen TikTok-Trends namens "Ugly Baby Challenge" würden beide Fragen wohl mit "Ja" beantworten. Die Posts zur Challenge haben dabei immer dasselbe Schema: Zunächst ein Foto der Mutter aus der Schwangerschaft mit der Beschriftung: "Würdest du es mir sagen, wenn mein Baby hässlich wäre?" Als Antwort folgt ein Bild des Vaters, der seinerseits schwört: "Klar würde ich das. Aber unser Baby wird wunderschön." Darauf folgt eine Fotomontage aus verschiedenen Aufnahmen des Babys nach der Geburt, das den neuen Erdenbürger mit wenig schmeichelhaften Gesichtausdrücken, Frisuren oder Posen zeigt.

Lese-Tipp: TikTok-Challenge: Jugendliche kaufen als Omis und Opis verkleidet Alkohol

Darf man sich öffentlich über Babys lustig machen?

Auch wenn die kurzen Videos zugegebenermaßen durchaus Schmunzelpotenzial bieten – Babys können schon verdammt süße Schnuten ziehen – fragt man sich dennoch: Ist es wirklich moralisch vertretbar, sich für ein paar Lacher in der Öffentlichkeit über das eigene Kind lustig zu machen? Denn schließlich kann der oder die Kleine der ganzen Aktion noch nicht zustimmen – oder sich dagegen aussprechen. Was meinen Sie? Im Video können Sie sich Ihr eigenes Bild von der fragwürdigen neuen TikTok-Challenge machen. (jdr, dhe)