Zwei Tage vor Ferrari-Test

Fürsten-Zwillinge stehlen ihm die Show: Leclerc kickt für den guten Zweck

Charles Leclerc
Charles Leclerc
© imago images/Jan Huebner, Eberhard Krieger via www.imago-images.de, www.imago-images.de

26. Januar 2022 - 9:16 Uhr

Für Charles Leclerc stand am Montagabend eine ganz besondere Trainingseinheit in der Vorbereitungsphase auf den Formel-1-Saisonstart an: Der Ferrari-Pilot versuchte sich auf dem Fußballplatz. Ob er dabei eine gute Figur abgab? Ansichtssache. Glücklicherweise scheint sein Motorsporttalent sehr viel größer zu sein. Doch bei Leclercs Kick stand nicht das "wie" im Vordergrund, sondern das "wofür": Der Monegasse war einer Einladung von "Fight Aids Monaco" gefolgt und schnürte die Fußballschuhe für den guten Zweck.

Leclerc: Talentfrei aber "sehr glücklich"

"Mein Fußballkönnen hat sich leider überhaupt nicht verbessert", schrieb Leclerc und postete dazu ein Bild von seinem Einsatz mit dem Ball am Fuß. Trotzdem sei er natürlich "sehr glücklich", Teil des Charity-Spiels zu Gunsten von "Fight Aids Monaco" gewesen sein zu dürfen.

Leclerc und die Fürten-Familie

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Fürsten-Kids stehlen allen die Show

Hingucker des Abends war aber weder Leclerc noch Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps oder Coach-Legende Arsene Wenger. Im Mittelpunkt standen vielmehr Jacques und Gabriella – die Kinder von Fürst Albert und seiner Charlene von Monaco.

Denn die Fürstenfamilie war im Louis-II-Stadion von Monaco unter anderem durch Albert, seine siebenjährigen Zwillinge und Prinzessin Stephanie vertreten, die den Charity-Verein 2004 ins Leben gerufen hatte.

Mittwoch ist dann Leclerc selbst wieder der Star: Dann steigt der Monegasse in Fiorano erstmals 2022 wieder in seinen Ferrari. (ana)