RTL News>Formel 1>

Formel 1: Red Bull verlängert mit Sergio Perez!

Es ist offiziell

Red Bull verlängert mit Sergio Perez!

 PEREZ Sergio mex, Red Bull Racing RB18, portrait podium during the Formula 1 Grand Prix de Monaco 2022, 7th round of the 2022 FIA Formula One World Championship, WM, Weltmeisterschaft on the Circuit de Monaco, from May 27 to 29, 2022 in Monte-Carlo,
Sergio Perez bleibt den "Bullen" treu!
www.imago-images.de, IMAGO/PanoramiC, IMAGO/ANTONIN VINCENT

Red Bull macht Nägel mit Köpfen: Die „Bullen“ haben den Vertrag mit Sergio Perez verlängert. Bis mindestens 2024 wird der Mexikaner für die „Bullen“ auf Punktejagd gehen.

Perez rückt Verstappen auf die Pelle

Perez fährt seit dem vergangenen Jahr an der Seite von Weltmeister Max Verstappen für Red Bull. Nach sieben Rennen in dieser Saison belegt er in der WM-Gesamtwertung Rang drei hinter Verstappen und Ferrari-Pilot Charles Leclerc. Im Vorjahr wurde er WM-Vierter.

Lese-Tipp: Perez triumphiert in Monaco - Leclercs Heim-Fluch geht weiter

Durch seinen Triumph in Monaco, den dritten Grand-Prix-Sieg seiner Karriere, ist Perez nun der erfolgreichste Mexikaner in der Geschichte der Formel 1. Seinen neuen Vertrag habe er bereits vor dem Rennen im Fürstentum unterzeichnet, hieß es. Perez habe sich in diesem Jahr noch einmal verbessert und die Lücke zum Teamkollegen Verstappen „deutlich verringert“, sagte Teamchef Christian Horner.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

"Unfassbare Woche"

Perez schwärmte in der Mitteilung von einer „unfassbaren Woche“. Er fühle sich bei Red Bull inzwischen zu Hause. Der Routinier aus Guadalajara fährt bereits seine zwölfte Saison in der Formel 1. Zunächst heuerte ihn 2011 das Schweizer Sauber-Team an. Es folgten Einsätze für McLaren und Force India sowie dessen Nachfolger Racing Point. (dpa/tme)