Ralf Schumacher weiß wohl schon mehr

Andretti-Übernahme von Sauber offenbar durch

Michael Andretti - im US-Motorsport schon ein Big Player, bald wohl auch in der F1
Michael Andretti - im US-Motorsport schon ein Big Player, bald wohl auch in der F1
© Imago Sportfotodienst

22. Oktober 2021 - 21:15 Uhr

Andretti kehrt in die Formel 1 zurück

Laut Formel-1-Experte Ralf Schumacher ist es fix: Die Andretti-Dynastie kehrt in die F1 zurück, steigt bei Sauber ein – und zwar so richtig. Wie Schumacher am Rande des 1. Freien Trainings zum US-GP bei Sky sagte, übernehme Michael Andretti 80 Prozent des Rennstalls, der zurzeit unter dem Namen Alfa Romeo antritt. Offiziell bestätigt ist der Deal (noch) nicht.

Bottas wusste von nix

Die Gerüchte gibt es seit dem Rennen in der Türkei. Mario Andretti hatte am Rande des Grand Prix in Austin zuvor gesagt, es gebe nur noch ein paar lose Enden in den Verhandlungen. Im US-Motorsport ist Andretti ein großer Name. Und auch in der Formel 1: Mario wurde 1978 im Lotus Weltmeister, auch Sohn Michael startete in der Königsklasse: 1993 fuhr er an der Seite von Ayrton Senna bei McLaren, ehe ihn ein gewisser Mika Häkkinen ablöste.

Überrascht von den Entwicklungen gab sich Valtteri Bottas, der Mercedes nach der Saison verlässt und bei Sauber/Alfa unterschrieben hat. Er habe vor seiner Einigung überhaupt nichts von den Verhandlungen gewusst, berichtete er am Donnerstag. "Natürlich wäre es als zukünftiger Fahrer des Teams schön, etwas mehr von den Zukunftsplänen zu wissen."

Ein grundsätzliches Problem hat Bottas allerdings nicht damit, zukünftig wohl einen anderen Chef zu haben als gedacht. Er hätte nichts gegen eine US-Übernahme. "Warum denn nicht?", fragte er. (dpa/mar)