Weltmeister macht weiter

Hamilton verlängert Vertrag mit Mercedes um 2 Jahre

Lewis Hamilton
Lewis Hamilton
© Imago Sportfotodienst

03. Juli 2021 - 18:56 Uhr

Hamilton hat noch nicht genug

Lewis Hamilton bleibt der Formel 1 und Mercedes treu: Der Brite hat seinen Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert, wie der Rennstall am Rande des Rennwochenendes in Österreich mitteilte. "He's staying" (dt. "Er bleibt") twitterte das Team am Samstagvormittag.

Hamilton: "Können noch viel mehr erreichen"

+++ Wer hat wie lange Vertrag in der Formel 1 – hier geht es zur Übersicht +++

Der 36-jährige Brite, der schon seit 2013 für den deutschen Autobauer aktiv ist, wird damit insgesamt mindestens elf Jahre für das Werksteam fahren. Zu Beginn dieses Jahres hatte der 98-malige Grand-Prix-Sieger seinen Vertrag nur um eine Saison verlängert.

"Wir haben gemeinsam sehr viel erreicht, aber wir können noch viel mehr erreichen, sowohl auf als auch neben der Strecke", sagte Hamilton und ergänzte mit Blick auf umfassende Regeländerungen in der Formel 1 im kommenden Jahr: "Wir stehen am Anfang einer neuen Fahrzeug-Ära, die gleichzeitig herausfordernd und aufregend sein wird, und ich kann es kaum erwarten, herauszufinden, was wir noch alles gemeinsam erreichen werden."

Sechs seiner sieben WM-Titel gewann Hamilton für Mercedes und könnte in dieser Saison als erster Formel-1-Pilot überhaupt zum achten Mal Champion werden. Vor dem neunten von 23 Saisonläufen an diesem Sonntag in Österreich liegt er in der Gesamtwertung mit 18 Punkten Rückstand hinter Max Verstappen auf dem zweiten Platz.

RTL-Reporter Görner: Warum "Sir" Nimmersatt weitermacht

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Voller Fokus auf WM-Kampf und 2022

"Wir genießen den Zweikampf in diesem Jahr sehr und deshalb wollten wir die Vertragsgespräche auch so früh abschließen, damit dadurch keine Ablenkung vom Wettkampf auf der Rennstrecke entsteht", sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff: "Ich habe Lewis gesagt, dass er immer bei uns fahren kann, solange dieses unglaubliche Feuer für den Rennsport in ihm brennt."

Daran besteht kein Zweifel. Deswegen gehen beide Seiten in die neue Ära der Formel 1. 2022 tritt ein neues Reglement in Kraft, das als Revolution bezeichnet werden kann. Die neuen Autos werden schwerer, unterliegen neuen Aerodynamik-Regularien und das Fahrwerk wird stark vereinfacht. "Zum Beginn der neuen Formel 1-Ära ab der Saison 2022 kann ich mir keinen besseren Fahrer im Team wünschen als Lewis", sagte Wolff. Hamiltons Erfolge würden für sich sprechen. "Und mit seiner Erfahrung, seinem Speed und seiner Rennintelligenz erreicht er den Gipfel seiner Leistungsfähigkeit, so der Österreicher.

Wer wird Hamiltons Teamkollege?

Unklar bleibt, wer Hamiltons Teamkollege wird. Die heißesten Kandidaten, Hamiltons derzeitiger Teamkollege Valtteri Bottas und Youngster George Russell, gehörten aber zu den ersten Gratulanten.

Der Vertrag des Finnen Valtteri Bottas läuft Ende des Jahres aus. Seit Wochen wird spekuliert, dass der in diesem Jahr schwächelnde Vizeweltmeister keine Zukunft mehr bei Mercedes hat und künftig vom Briten George Russell ersetzt wird. Dem 23-Jährigen soll die Zukunft gehören. Eine feststehende Einigung bestreiten alle Seiten weiterhin. (dpa/lhö)