RTL News>Formel 1>

Formel 1: Haas gibt Mazepin-Ersatz am Mittwoch bekannt - Fittipaldi erstmal nur für Testfahrten vorgesehen

Eigentümer bestätigt

Haas gibt zweiten Fahrer am Mittwoch bekannt

 Formula 1 2021: Abu Dhabi GP YAS MARINA CIRCUIT, UNITED ARAB EMIRATES - DECEMBER 11: Guenther Steiner, Team Principal, Haas F1, and Nikita Mazepin, Haas F1 during the Abu Dhabi GP at Yas Marina Circuit on Saturday December 11, 2021 in Abu Dhabi, Uni
Die Gespräche laufen, jedoch ohne Nikita Mazepin (rechts).
www.imago-images.de, imago images/Motorsport Images, Andy Hone via www.imago-images.de

Pietro Fittipaldi wird im Haas fahren, allerdings erst mal „nur“ bei den Testfahrten in Bahrain. Das bestätigte Eigentümer Gene Haas gegenüber der Presseagentur 'The Associated Press'. Wer nach dem Rausschmiss von Nikita Mazepin letztlich der Teamkollege von Mick Schumacher für die anstehende Saison wird, entscheidet sich in wenigen Tagen.

"Schauen, womit wir umgehen müssen"

"Wir schauen uns mehrere Kandidaten an, schauen, wer verfügbar ist und womit wir umgehen müssen", erklärt Haas den Abwägungsprozess und gibt sogar ein konkretes Datum für die Bekanntgabe des neuen Piloten: "Wir werden bis Mittwoch jemanden gefunden haben."

Zwar galt lange Ersatzfahrer Fittipaldi als logischer Mazepin-Ersatz, doch aufgrund seiner fehlenden F1-Erfahrung und Rennpraxis im Allgemeinen (letzte komplette Rennsaison 2019) streckte der Rennstall seine Fühler nach anderen Kandidaten aus. Von Nico Hülkenberg bis Formel-2-Champion Oscar Piastri wurden viele Namen ins Spiel gebracht.

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden

Es tut uns leid,
bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Wohl drei Kandidaten zur Debatte

Neu dazu gesellt sich laut Informationen der BBC nun Red-Bull-Junior Jehan Daruvala. Der 24-jährige Inder gilt als einer der Titelkandidaten für die Formel 2 in diesem Jahr, konnte in seinen beiden bisherigen Jahren in der Klasse aber nur einzelne Highlights setzen. Dem englischen Sender zufolge befindet sich Daruvala zusammen mit Oscar Piastri und Antonio Giovinazzi in der engeren Auswahl um das Cockpit beim amerikanischen Team.

Stimmt Gene Haas’ Aussage tatsächlich, würde der neue Fahrer noch vor den am Donnerstag startenden Testfahrten in Bahrain bekanntgegeben werden. Gut möglich also, dass der auserkorene Pilot vor Testende noch einmal ins Lenkrad greift, um den VF-22 vor dem Saisonstart noch einmal in der Realität bewegen zu können. (lde)