"Ich will gegen den Besten gewinnen"

George Russell schwärmt von Lewis Hamilton- und will ihn schlagen

27. Juli 2021 - 20:14 Uhr

Russell aus dem Schwärmen nicht heraus, aber ...

Derzeit wackelt der Formel-1-Thron von Serienweltmeister Lewis Hamilton. Denn Red-Bull-Pilot Max Verstappen liegt derzeit sogar mit acht WM-Zählern in Führung. Das ändert nichts an der Meinung von F1-Kronprinz George Russell. "Er ist der Beste", schwärmt der Williams-Pilot von Hamilton. Es sind nicht die einzigen positiven Worte, die er für seinen Landsmann findet. Und trotzdem steht fest: Er will ihn schlagen! Sein Lob und seine Ansage sehen Sie oben im Video.

"Ich bin bereit"

Noch sitzt Russell im Williams-Cockpit. Das soll sich aber bald schon ändern. Ende des Jahres läuft sein Vertrag aus und 2022 will er im schnellsten Auto sitzen. "Ich will gewinnen", erzählt uns der Shootingstar im exklusiven RTL-Interview. Er bekennt sich ganz klar zu Mercedes. "Ich werde auf jeden Fall ein Auto fahren mit einem Mercedes-Motor, soviel steht fest. Ich bin treuer Mercedes-Mann. Mercedes ist mein Auto, meine Marke", sagt er.

Bei Mercedes erhofft sich Russell die Chance, um Weltmeisterschaften mitzufahren. "Ich bin zu 100 Prozent bereit, das schnellste Auto zu fahren und damit den nächsten Schritt zu machen. Mit jedem Rennen fühle ich mich besser vorbereitet und im Moment kann ich sagen: Ich bin bereit. Ich bin selbstbewusst und weiß, was ich kann", beschreibt er seine Situation.

"Er ist der Beste"

Russell, ein Fahrer, der den Druck liebt und in Extremsituationen zur Höchstform aufläuft. Er ist keiner, der sich in der Mitte des Feldes wohl fühlt. Er will ganz nach vorne! "Ich bin bereit gegen die Besten zu fahren. Ich bin meine ganze Junioren-Karriere schon gegen Max Verstappen, Lando Norris und Co. gefahren. Der Einzige, der neu wäre, wäre Lewis Hamilton."

Russell will natürlich gewinnen. Doch vor allem strebt er nach dem ultimativen Fight. Er ist ein Fahrer, der den Druck nicht nur liebt, sondern, der ihn braucht: "Ich habe die Aufregung und den Druck vermisst, vorne mitzufahren und anzugreifen", beschreibt Russell seine Gefühle. Und weiter: "Dafür lebe ich. 2019 so ganz ohne Druck zu fahren, war ein komisches Gefühl für mich, weil ich ganz auf mich allein gestellt war. Die letzten beiden Jahre habe ich wieder ein Gefühl von dem Druck bekommen, das ist was ich liebe."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Keine Angst vor Hamilton

Bei Mercedes wäre Hamilton nicht nur sein Gegner auf der Strecke, sondern vor allem auch sein Teampartner. Für Russell würde damit ein Traum in Erfüllung gehen. "Er ist der Beste der Besten", schwärmt der Brite. Aber: Eingeschüchrter vom siebenmaligen Weltmeister ist er keienswegs. "Wer der Beste sein will, muss den Besten schlagen, das ist der einzige Weg. Und ich will gegen die Besten kämpfen und das ist eben Lewis", gibt sich Russell erneut angriffslustig.

Die Chance zu haben, der Team-Partner von Lewis Hamilton zu sein, wäre fantastisch für ihn, so Russell. Er schwärmt weiter: "Jeder Fahrer kann so viel lernen von Lewis Hamilton, mit all seiner Erfahrung und auch seinem Respekt, den er anderen Menschen gegenüber aufbringt. Er ist ein toller Mensch und ein fantastischer Fahrer."

Vom Fan zum Team-Kollegen?

Ein Wechsel für den Titel

Und auch ein Fahrer, der im entscheidenden Moment den Rennstall gewechselt und so den Grundstein gelegt hat für eine herausragende Karriere: "Erinnern Sie sich an 2012, als Lewis Hamilton McLaren verlassen hat, um zu Mercedes zu wechseln. Alle haben gesagt, er ist absolut verrückt", blickt Russell zurück. "Und jetzt schauen Sie mal, was daraus geworden ist. Er wäre jetzt kein siebenmaliger Weltmeister, wenn er bei McLaren geblieben wäre."

Und genauso wird der 23-Jährige sich selbst sagen: Gewinnen geht nur, wenn er sich von Williams verabschiedet. Und wer weiß, vielleicht wird er dann der Teamkollege vom "Besten". (lgr)